Eichin: FCB wie Schlachtbank

Aufmacherbild
 

Für Thomas Eichin sind Spiele gegen den FC Bayern angsteinflößend. "Es ist mittlerweile so, dass du, wenn du in die Allianz Arena kommst, schon vorher dieses Gefühl hast. Du hast Angst, dass du auf die Schlachtbank geführt wirst", erklärt der Geschäftsführer des SV Werder Bremen im "Doppelpass". Für den 49-Jährigen macht sich "eine gefährliche Tendenz" bemerkbar. Insofern bewertet er die 0:1-Niederlage zuhause gegen den FCB positiv: "Wir waren relativ zufrieden."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen