Wintersport

Ski Alpin

Bild: GEPA

"Queen Marlies" kommt nicht - lang lebe "Queen Tina"

Zagreb, Donnerstag, 03.01.2013, 12:08 Uhr
0

Der Anfang Dezember reichlich gefallene Schnee ist geschmolzen.

Ein weißes Kunstband auf dem Sljeme sichert aber die Durchführung der beiden alpinen Ski-Weltcupslaloms der Damen (Freitag) und Herren (Sonntag) in Zagreb.

"Wir hatten auf dem Berg einen Meter Schnee, aber dann kam die Warmfront. Ich kann aber mitteilen, dass die Piste in einem hervorragenden Zustand ist", sagte Vedran Pavlek, der beim Spektakel in Großstadtnähe die Fäden zieht.

Insgesamt 25.000 bis 30.000 Zuschauer werden erwartet.

Velez Zuzulova Favoritin

Nach ihrem Premierenerfolg auf dem Semmering und dem Nachschlag beim Parallel-Event in München strotzt die Slowakin Veronika Velez Zuzulova vor Selbstvertrauen.

Erste Herausforderin im Kampf um die "Snow Queen Trophy" ist die derzeit auf der Erfolgswelle surfende Slowenin Tina Maze, die seit dem Riesentorlauf-Sieg in Courchevel am 16. Dezember aber nicht mehr von ganz oben herabstrahlte.

Denn trotz der zuletzt eingefahrenen zwei zweiten und drei dritten Ränge kommt der 29-Jährigen nur schwer ein Lächeln aus.

Gesamtweltcup klare Sache

Maze führt den Gesamtweltcup mit 1.139 Punkten an, ihre deutsche Verfolgerin Maria Höfl-Riesch liegt 492 Zähler zurück, die drittplatzierte Niederösterreicherin Kathrin Zettel 542.

Behält Maze ihre Konstanz bei, könnte sie auch in die Nähe des 2.000-Punkte-Rekordes von Hermann Maier kommen und jene Bestleistung aus der Saison 1999/2000 knacken, an der die US-Amerikanerin Lindsey Vonn in der vergangenen Saison um zwanzig Punkte gescheitert ist.

Vonn lässt wie erwartet auch den Zagreb-Slalom aus, die vierfache Gesamtweltcupsiegerin wird zu den Speedbewerben kommende Woche in St. Anton zurückerwartet.

"Schade, dass Marlies nicht da ist"

Weitere prominente Abwesende auf dem Bärenberg ist die verletzte Marlies Schild, die Salzburgerin hat in bisher acht Auflagen viermal gewonnen, darunter auch 2011 und 2012.

"Es ist sehr schade, dass Marlies nicht da ist. Sie ist unsere Queen. Wir hoffen, dass wir sie im nächsten Jahr noch einmal sehen", sagte Pavlek zur APA - Austria Presse Agentur und fügte hinzu: "Tina ist jetzt unsere Janica und Marlies".

Tina ist jetzt unsere Janica und Marlies
Fädenzieher Vedran Pavlek

Der Alpindirektor des kroatischen Verbandes rechnet auch mit zahlreichen slowenischen Fans.

Der längst zurückgetretenen Janica Kostelic blieb ein Sieg in ihrem Heimrennen verwehrt, auch Bruder Ivica wartet noch auf den großen Coup.

ÖSV setzt auf Zettel

Heuer ruhen die Hoffnungen des Österreichischen Skiverbandes im Damenrennen vor allem auf Kathrin Zettel und Michaela Kirchgasser.

Zettel hat in bisher vier klassischen Slaloms neben zwei Ausfällen den Sieg in Aare und Rang zwei auf dem Semmering zu Buche stehen. In München scheiterte Zettel in Runde eins.

"Ich habe für das Parallelrennen nicht extra trainiert, also passt das schon", ließ sich Zettel davon nicht aus Konzept und aktueller Hochstimmung bringen.

Kirchgasser selbstbewusst

Als München-Dritte eine große Portion Selbstvertrauen mit nach Kroatien nahm hingegen Kirchgasser.

Die Salzburgerin wartet bei einem achten und einem neunten Rang sowie zwei Ausfällen noch auf einen Podestrang im Slalom in diesem Winter.

Der WM-Startplatz in dieser Disziplin ist ihr neben Zettel zwar sicher, doch hofft Kirchgasser, endlich einmal ihr Potenzial in zwei Läufen abrufen und ganz vorne landen zu können. Der Hang liegt ihr jedenfalls, bei der letzten Auflage war sie hinter Schild und Maze Dritte.

ÖSV-Aufgebot Weltcup-Slalom der Damen am Freitag in Zagreb (15.45/18.30 Uhr): Eva-Maria Brem, Alexandra Daum, Jessica Depauli, Michaela Kirchgasser, Nicole Hosp, Bernadette Schild, Ramona Siebenhofer, Carmen Thalmann, Kathrin Zettel.

Community

Neuer Kommentar

Neuer Kommentar

Neuer Kommentar

 

Lust auf mehr Diskussion? Besuche das LAOLA1-Forum.

Rechtliche Hinweise:
Die Kommentare der User geben nicht notwendigerweise die Meinung der LAOLA1-Redaktion wieder. LAOLA1 behält sich vor, ohne Angabe von Gründen Kommentare zu löschen, insbesondere wenn diese straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen von LAOLA1 zuwiderlaufen. Wir verweisen in diesem Zusammenhang insbesondere auf unsere Nutzungsbedingungen. Der User kann in solchen Fällen auch keinerlei Ansprüche geltend machen. Weiters behält sich die LAOLA1 Multimedia GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Wetten

DIASHOW

OeSV-Sommer2014_90

Der Sommer der ÖSV-Stars

SUP, Mallorca, Kondi-Kurse! Schwitzen für den WM-Winter. Die besten Pics:

DIASHOW

SoeldenRTLHerren_1

Hirscher erobert Sölden

Triumph am Gletscher! Hirscher feiert ersten Sölden-Sieg. Die besten Pics:

DIASHOW

SoeldenRTLDamen_6

Spektakulärer Saisonstart

Zwei Siegerinnen am Gletscher und spektakuläre Bilder. Auftakt in Sölden:

DIASHOW

MancusoBadeanzug

Ein neuer Rennanzug?

Ob wir Julia Mancuso am Samstag auch in diesem Outfit sehen? Mehr Sölden-Pics:

DIASHOW

US-TeamKickt_15

Kick mit Ligety

US-Team hat bei einem "Kickerl" in Sölden viel Spaß. Die Bilder:

DIASHOW

Einkleidung2014_2 ZugfahrtOeSV2014_12

Die "Wäsch" für den WM-Winter

Nicht nur Olympiasiegerinnen fassen neue Bekleidung aus. ÖSV ausgerüstet:

DIASHOW

fenninger_bike

Anna, die Bikerbraut

Anna Fenninger gibt bei ihrem Medientag Gas. Wir haben die besten Bilder:

Meiste Slalomsiege

1. Platz

Marlies Schild


35 Siege

DIASHOW

SuP-Teaser Damen-Bruck_3

Abkühlung für Technik-Damen

Eva-Maria Brem und Co. versuchen sich in Seeham im Stand Up Paddling:

DIASHOW

Pranger-27

Ein Weltmeister tritt ab

Manfred Pranger zieht Schlussstrich. WM-Gold und Klassiker-Siege als Highlights:

Werbung

logo blau
arrow Zieh das Icon in die Taskleiste und komm mit nur einem Klick auf LAOLA1.at!