Fussball

Bundesliga

Bild:

Liga-Facts: Das tut sich bei den Bundesliga-Klubs

Wien, Freitag, 21.11.2014, 12:50 Uhr
0

LAOLA1 präsentiert dir regelmäßig Neuigkeiten, Gerüchte und Aktionen der zehn Bundesliga-Vereine und der Liga selbst.

Nicht immer wird es Neues von deinem Lieblingsverein zu vermelden geben, aber ein Blick in diese Rubrik lohnt sich alle Mal!

(LAOLA1-Transferliste Sommer 2014: Alle Wechsel im Überblick)

RED BULL SALZBURG: Premier-League-Klub Southampton soll an Salzburgs Kevin Kampl interessiert sein. Das berichtet der "Mirror". Kampl, der zuletzt nach dem 1:3 Sloweniens im Wembley seine Traumstation Arsenal offenbarte und mit Liverpool und Everton in Verbindung gebracht wird, verlässt Salzburg spätestens im Sommer.
Der 24-Jährige hat noch Vertrag bis 2019 und soll im Red-Bull-Idealfall zum Schwesternklub nach Leipzig wechseln. In Southampton spielt bereits Ex-"Bulle" Sadio Mane, ein sehr guter Freund Kampls. (23.11.)

Erfreuliche Nachrichten aus dem Verletzten-Lager Red Bull Salzburgs. Der brasilianische Torjäger Alan, der zuletzt wegen einer Knöchelverletzung pausieren musste, hat sich erholt und ist wieder fit. Torhüter Peter Gulacsi ist nach seiner Magen-Darm-Erkrankung ebenfalls zurück. Auch der langzeitverletzte Christian Schwegler trainiert wieder mit der Mannschaft, ist aber noch nicht einsatzbereit. (21.11.)

FC ADMIRA: Die Admira meldet einen weiteren Ausfall. Rechtsverteidiger Stephan Zwierschitz zieht sich im Training einen Innenbandeinriss im rechten Knie zu und fällt bis Anfang nächsten Jahres aus. Der 24-Jährige wird nicht operiert, muss aber vier bis sechs Wochen eine Schiene tragen. Zum Start der Wintervorbereitung soll er wieder ins Training einsteigen. Indes geben die Südstädter bekannt, dass die Langzeitverletzten Daniel Toth (Hüfte) und Bernhard Schachner (Achillessehne) operiert wurden. (21.11.)

Die Admira könnte im Sommer einen Stammspieler verlieren. Laut "Kronen Zeitung" plant Neo-Sportdirektor Frenkie Schinkels, Lukas Thürauer zurück zum SKN St. Pölten zu holen. Der Mittelfeldspieler wechselte erst im Jänner 2012 von der niederösterreichischen Landeshauptstadt in die Südstadt, sein Vertrag läuft allerdings im Sommer 2015 aus. Schinkels wolle rund um den 26-Jährigen eine Mannschaft aufbauen, die in der Erste Liga um den Aufstieg in die Bundesliga mitspielen kann. (17.11.)

SK RAPID: Nach dem 1:3 beim SV Grödig und der dritten Liga-Niederlage en suite macht sich beim SK Rapid Ernüchterung breit.
"Wir haben in der Offensive viel zu wenig zustande gebracht, da hätte ich mir schon mehr erwartet. Es war ein sehr enttäuschendes Spiel für uns. Unsere Fehler sind pickelhart bestraft worden", sagt Trainer Zoran Barisic ("Wir sind mittendrin in unserer Entwicklung") bei "Sky". Rückkehrer Stefan Schwab sagt nach trister Leistung: "Grödig hat den Kampf viel mehr angenommen als wir. (23.11.)

Jan Novota spürt die Auswirkungen seiner Krankheitspause. "Ich habe in einer Woche vier Kilo verloren. Jetzt geht es mir wieder gut", lacht der 1,99m große Rapid-Keeper im "Kurier". "Jetzt hab ich nur noch 99 Kilo. Zum ersten Mal in meiner Profikarriere bin ich zweistellig." (21.11.)

Knapp aber doch weist der Geschäftsbericht des SK Rapid für die Saison 2013/14 einen Gewinn aus. Dem 76 Seiten starken Dokument zufolge erwirtschafteten die Hütteldorfer ein Plus von 180.000 Euro. Das negative Eigenkapital konnte auf 1,28 Millionen Euro reduziert werden. Positiv schlugen die Europa-League-Teilnahme (2,86 Mio. Gewinn) und die Transferbilanz (2,97 Mio Gewinn) zu Buche. Aus den nationalen Bewerben musste man hingegen einen satten Verlust von etwa 5,65 Mio. Euro hinnehmen. (20.11.)

Die Umstrukturierung beim SK Rapid nimmt Formen an. Wie der "Kurier" berichtet, soll bei der Hauptversammlung am 27. November der Letztverantwortliche im wirtschaftlichen Bereich bestimmt werden. Dabei handelt es sich um den auf Manager Werner Kuhn nachfolgenden Geschäftsführer. In der vorgesehenen AG-Struktur wäre dies der Finanzvorstand. Die neue Abteilung Finanzen und Organisationsentwcklung soll Raphael Landthaler übernehmen. Sportdirektor Andreas Müller agiert ab dann als Sportvorstand. (19.11.)

SV GRÖDIG: Der SV Grödig vertraut seit kurzem auf einen Mentaltrainer. Markus Leitner versucht die Salzburger mit Psychotricks auf die Erfolgsspur zu führen. Aus diesem Grund tauschte das Heimteam in der Goldberg-Arena auch die Kabinen. "Wir wollten etwas ändern", heißt es von Seiten des Klubs. Salzburg und Ried waren aufgrund der Änderung bereits irritiert, nun kommt Rapid. "Mehr Platz", soll für Trainer Michael Baur der Hauptgrund für den Sinneswandel sein. Die Idee kam jedoch von Mentalcoach Leitner. (20.11.)

Der SV Grödig nutzt die Länderspielpause für ein Testspiel gegen einen Gegner, der sich zuletzt in guter Form präsentierte. Die Salzburger ringen dem FC Ingolstadt, Tabellenführer der zweiten deutschen Bundesliga, auf deren Trainingsplatz ein 1:1 (0:0) ab. Vor der Pause präsentiert sich Grödig sogar als das bessere Team. Tomi vergibt einen Elfmeter. Nach einer Stunde gehen die Deutschen durch Gross in Führung, doch Sandro Djuric, der zuvor noch die Latte trifft, rettet in Minute 89 das Remis. (14.11.)

AUSTRIA WIEN: Die Wiener Austria hat ihre Online-Offensive fortgesetzt. Am 19. November ist der neue Online-Shop (www.getviolett.at) runderneuert und modernisiert ins Netz gegangen. Lediglich drei Minuten später sind die ersten Bestellungen eingelangt. (20.11.)

Die Sperre von Austria-Goalie Osman Hadzikic wurde verkürzt. Der 18-Jährige wurde nach seiner Roten Karte im Spiel der Amateure gegen Schwechat ursprünglich für zwei Regionalliga-Spiele gesperrt, weil diese Sperre aber die Winterpause der Ostliga überdauert hätte, wäre der Keeper zehn Bundesliga-Spiele lang nicht einsetzbar gewesen. Die Sperre wurde nun in eine Zeitsperre bis 23. November 2014 umgewandelt. Demnach dürfte der Youngster in der 17. Runde auswärts gegen Ried Bundesliga spielen. (19.11.)

SC WIENER NEUSTADT: Stefan Maierhofer kam, traf und siegte bei seinem Debüt für Wiener Neustadt gegen den WAC (2:0). "Überragend! Ich kann dem ganzen Verein, der Mannschaft, dem Betreuerstab nur ein Riesen-Kompliment machen. Seit ich hier bin, hat es nur positives Feedback gegeben, und es macht mir einfach nur Spaß, wieder am Platz zu stehen, mit der Mannschaft zu trainieren und am Wochenende einen Erfolg zu feiern. Solche Geschichten schreibt nur der Fußball", so der 32-Jährige, der per Ferse zum 1:0 traf, bei Sky. (23.11.)

Stefan Maierhofer gibt ein Comeback in der Bundesliga! Der frühere ÖFB-Teamspieler heuert beim Schlusslicht aus Wr. Neustadt an und unterschreibt einen Vertrag bis Sommer 2015 inklusive Ausstiegsklausel im Winter. "Natürlich sind die bevorstehenden Herausforderungen auch für mich eine Chance, mich wieder präsentieren zu können, aber es geht nur um den gegenwärtigen Erfolg der Mannschaft", so der 32-Jährige, der zuletzt für Milwall spielte und dessen Ziel ein Auslandstransfer bleibt. (19.11.)

Heimo Pfeifenberger kritisiert nach seinem Abschied als Trainer das Vereinsumfeld des SC Wr. Neustadt. "Ich wollte ein Zeichen setzen. Die Region und die Politik haben viel zu wenig für den Verein getan, man wusste einfach nicht zu schätzen, dass diese Region einfach einen Bundesliga-Klub braucht", so der 47-Jährige im "Kurier". Der Verein selbst habe "mit bescheidensten Mitteln sehr viel erreicht". Pfeifenberger betreute die Wr. Neustädter Mannschaft zweieinhalb Jahre lang. (13.11.)

STURM GRAZ:  Für das Bundesliga-Spitzenspiel zwischen Sturm Graz und Red Bull Salzburg (Sonntag, 16:30 Uhr) könnte Lukas Spendlhofer ausfallen. Der Innenverteidiger erlitt im Test gegen Haladás Szombathely eine Rist-Prellung und konnte noch nicht ins Teamtraining einsteigen. "Genaueres wissen wir noch nicht", sagt Trainer Franco Foda in der "Kleinen Zeitung". Dazu laboriert Sandi Lovric an einer Gehirnerschütterung. Besser sieht es bei Marco Djuricin und Tomislav Barbaric aus. Beide sind wieder voll fit. (18.11.)

WOLFSBERGER AC: Der WAC trennt sich in einem Testspiel vom kroatischen Erstligisten Lok Zagreb mit 1:1 (1:1). Das Tor für die "Wölfe" erzielt Attila Simon (9.), der Ausgleich fällt sechs Minuten später. (14.11.)

logo blau
arrow Zieh das Icon in die Taskleiste und komm mit nur einem Klick auf LAOLA1.at!