Fussball

Bundesliga

Bild:

Liga-Facts: Das tut sich bei den Bundesliga-Klubs

Wien, Montag, 25.08.2014, 10:50 Uhr
0

LAOLA1 präsentiert dir regelmäßig Neuigkeiten, Gerüchte und Aktionen der zehn Bundesliga-Vereine und der Liga selbst.

Nicht immer wird es Neues von deinem Lieblingsverein zu vermelden geben, aber ein Blick in diese Rubrik lohnt sich alle Mal!

(LAOLA1-Transferliste Sommer 2014: Die aktuellsten Gerüchte und Wechsel)

SV GRÖDIG: Der SV Grödig verpflichtet den nigerianischen Stürmer Sunday Emmanuel. Der 22-Jährige war die letzten drei Jahre von seinem Heimat-Klub Heartland FC in die vietnamesische Liga an Quang Ninh ausgeliehen und erzielte dort in 91 Spielen 26 Tore. Bei Grödig unterschreibt er nun einen Einjahresvertrag mit vereinsseitiger Option auf zwei weitere Saisonen. "Mit Emmanuel holen wir einen weiteren jungen, hungrigen Spieler, der genau in unser Anforderungsprofil passt", so Manager Christian Haas. (25.8.)

Cican Stankovic tendiert indes dazu, von einem anderen Klub verpflichtet zu werden, dann aber sofort wieder nach Grödig verliehen zu werden. (25.8.)

SK RAPID: Für Rapid wird es im Hinblick auf den Stadion-Neubau in Hütteldorf ernst. Der Verein hat nun offiziell das Bauansuchen um eine Baugenehmigung des geplanten Allianz-Stadions eingereicht. Wie die Wiener mitteilen, sind die Pläne bei der MA37, Gruppe BB für "Besondere Bauvorhaben" eingelangt. Im Bewilligungsverfahren wird nun von den zuständigen Behörden überprüft, ob die Pläne mit der Bauordnung konform gehen. Weiters wurde der Antrag  gestellt, den Vorplatz "Gerhard-Hanappi-Platz" zu nennen. (26.8.)

Sportdirektor Andreas Müller bestätigt im "Sky"-Interview, dass Lukas Grozurek noch vor Ende der Transferzeit auf Leihbasis wechseln könnte. Weiterhin interessiert zeigt sich Erste-Liga-Klub LASK. (24.8.)

Rapids Steffen Hofmann ist nach seiner gegen Altach erlittenen leichten Gehirnerschütterung zurück im Mannschaftstraining. Die Einheit wird auf Kunstrasen ausgetragen, da das Europa-League-Playoff-Hinspiel in Helsinki (21.8.) ebenfalls auf Kunstrasen stattfindet. Sorgen macht sich Trainer Zoran Barisic ob der schlechten Erfahrung (0:1 in Thun) aus dem Vorjahr auf diesem Terrain nicht. "Weil wir mehr junge Spieler dabei haben, die früher auf Kunstrasen spielten", begründet er in der "Krone". (19.8.)

Nachdem bei Deni Alar festgestellt wurde, dass er sich die Basis des zweiten Mittelfußknochenss sowie das Keilbein angebrochen hatte, ist bei Rapid guter Rat teuer. Der Stürmer muss den Fuß vier Wochen ruhig stellen und auf Krücken gehen, ein Comeback im Herbst scheint in weite Ferne zu rücken. "Ich schätze, dass es circa zwölf Wochen dauern wird", meint Trainer Zoran Barisic, der von "Deja-vu-Erlebnissen" spricht. Sowohl Alar als auch Michael Schimpelsberger fehlten letzte Saison monatelang. (14.8.)

SC WIENER NEUSTADT: Conor O'Brien sorgte bereits bei seinem ersten Einsatz für Wiener Neustadt für Aufsehen. Der US-Amerikaner, der erst kurz vor dem Spiel gegen die Admira (5:4) die Spielerlaubnis erhalten hatte, schoss einen sehenswerten Treffer zur 1:0-Führung und überzeugte mit einer starken Leistung. Nun will der 25-jährige Mittelfeldspieler mehr. Auch die Nähe zu Co-Trainer Andreas Herzog habe ihn von einem Wechsel nach Österreich überzeugt: "Ich will auf seine Liste", sagt er in der "Krone". (25.8.)

Etwas mehr als eine Woche vor Transferende berichtet "tuttomercatoweb", dass Thomas Pichlmann noch diesen Sommer nach Italien zurückkehren könnte. Aus der Serie B soll Cittadella am Wiener, der noch bis Sommer 2015 bei Wr. Neustadt unter Vertrag steht, interessiert sein. Zudem sollen auch die Drittligisten Matera, Savoia und Juve Stabia sowie sein ehemaliger Arbeitgeber Grosseto ein Auge auf den 33-Jährigen, der bereits von Jänner 2008 bis Sommer 2013 in Italien gespielt hat, geworfen haben. (22.8.)

WOLFSBERGER AC: Joachim Standfest schoss den WAC mit seinem Tor zum 2:1 gegen Sturm Graz zum sechsten Sieg im sechsten Spiel. Und das, obwohl er mit 34 Jahren einer der "Oldies" der Liga ist. "Es ist doch nichts Außergewöhnliches, wenn man mit 34 Jahren noch Fußball spielt. Ich halte den Jugendwahn in Österreich ohnehin für viel zu extrem. Das bringt nichts", so der Steirer in der "Kleine Zeitung". Seine gute Fitness erklärt er mit einem Schmunzeln: "Ich habe vier Damen zuhause. Da bist du der Laufbursche." (25.8.)

AUSTRIA WIEN: Der LASK zeigt sich weiterhin sehr an Austria-Stürmer Roman Kienast (Vertrag bis 2015) interessiert. Wie LAOLA1 erfuhr, soll der 30-Jährige auch nicht mehr abgeneigt sein, in die zweithöchste Spielklasse zu wechseln, sollte sich bis Transferschluss nicht noch etwas anderes ergeben. Kienast - vom heimlichen LASK-Sportchef Jürgen Werner beraten - stand bei den Wienern seit dem 1. Spieltag nicht mehr im Kader. Rapids Lukas Grozurek könnte per Leihe kommen. (24.8.)

Der Kader der Wiener Austria könnte sich noch verändern. Es ist denkbar, dass mehrere Spieler den Klub bis zum Ende der Transferzeit (1.9.) verlassen. "Es ist möglich, dass uns der eine oder andere Spieler verlässt, eventuell auf Leihbasis", bestätigt Sportchef Thomas Parits in der "Kronen Zeitung". (21.8.)

Obwohl die Austria in den ersten fünf Runden noch keinen Sieg einfahren konnte, blickt Neuzugang Marco Meilinger dem Wiener Derby gegen den SK Rapid (So., 16:30 Uhr) mit großer Zuversicht entgegen. "Ich bin davon überzeugt, dass wir das Spiel gewinnen werden", sagt der Mittelfeldspieler auf der Klub-Homepage. Schon beim 1:1 in Graz sei eine Steigerung erkennbar gewesen: "Ich denke, vom Spielerischen her waren wir schon um einiges besser als davor. Man sah, dass das System zu Greifen anfängt." (20.8.)

STURM GRAZ: Der von der Admira gekommene Flügelspieler Thorsten Schick und der Japaner Taisuke Akiyoshi sind für die anstehende Bundesliga-Partie gegen Wolfsberg (23.8.) einsatzbereit. "Für beide ist die Spielgenehmigung eingetroffen", verrät Generalmanager Gerhard Goldbrich in der "Kleine Zeitung". Der WAC könnte mit einem Sieg die Tabellenführung übernehmen, die Grazer auf Rang drei vorrücken. (22.8.)

 Sturm-Graz-Generalmanager Gerhard Goldbrich zollt dem WAC vor dem "Pack-Derby" am Samstag (23.8., 16:30 Uhr) Respekt. "Sie haben eine gute Truppe und Trainer Didi Kühbauer leistet in Wolfsberg wirklich tolle Arbeit", so der 47-Jährige in der "Kleinen Zeitung". "Sie kommen mit einer ganz breiten Brust." In Ehrfurcht will er dennoch nicht erstarren und die fünf Spiele andauernde Siegesserie der Kärntner beenden: "Sie haben sicher einen Lauf und jeder Lauf endet einmal." (21.8.)

Verwirrung herrscht über die Vertragssituation von Ex-Sturm-Tormanntrainer Kazimierz Sidorczuk. Aus Vereinssicht endete sein Dienstverhältnis mit Ende der letzten Saison. Der Pole, der immer noch Gehalt überwiesen bekommt, wird den Klub nun klagen, wie "Sturm12" berichtet. "Sturm Graz ist mein Verein. Ich möchte dem Verein mit diesem Prozess nicht schaden, sondern nur der Öffentlichkeit zeigen, welche Menschen dort derzeit an der Macht sind und meinen Herzensverein ruinieren", so Sidorczuk. (20.8.)

Sturm Graz schlägt auf dem Transfermarkt zu und verflichtet Thorsten Schick von der Admira. Der 24-jährige Mittelfeldspieler unterschreibt für drei Jahre. "Er hat sich in den letzten beiden Jahren unglaublich entwickelt. Thorsten ist torgefährlich und war bei der Admira eine Stammkraft. Mit ihm werden wir stärker", sagt Darko Milanic über den Außenbahnspieler. Mit Ousseynou Ndiaye ist zudem ein senegalesischer Mittelfeldspieler als Testspieler im Anflug. Er wird eine Woche mittrainieren. (19.8.)

SV RIED: Ried-Manager Stefan Reiter will trotz des mäßigen Saisonstarts nicht mit Gewalt am Transfermarkt zuschlagen. "Wir werden uns sicher nicht unter Druck setzen lassen und aus Alibi-Gründen einen neuen Spieler holen. Wenn es einen freien Spieler geben sollte, der in unser Konzept passt, dann werden wir uns nicht gegen einen Kauf verwehren", so der 53-Jährige in den "OÖNachrichten". "Wenn nicht, habe ich kein Problem, wenn alles so bleibt. Wir sind nicht Bayern oder Red Bull Salzburg." (22.8.)

Thomas Gebauer nimmt nach dem durchwachsenen Saisonstart mit vier Punkten aus fünf Spielen Stellung. "Man kann nichts erzwingen. Wir stehen für bodenständige Arbeit. Dann kommt der Erfolg von alleine", so der Goalie in den "OÖNachrichten" der weiters meint: "Ich kann den Ärger der Fans verstehen." Der 32-Jährige würde einen offensiven Neuzugang begrüßen: "Es kann schon sein, dass uns frischer Wind im Angriff gut tun würde. Aber das ist nicht meine Aufgabe als Spieler." (19.8.)

Obwohl dei SV Ried unter Oliver Glasner nur vier Punkte aus fünf Runden holen konnte, macht sich der Neo-Coach keine Sorgen. "Ich habe mit Salzburg die Düdelingen-Pleite miterlebt. Seither kann mich nichts mehr aus der Ruhe bringen", so der 39-Jährige, damals als Co-Trainer bei Salzburg aktiv, in der "OÖNachrichten". Ob noch neue Spieler kommen, wird sich weisen: "Ich werde mich in Kürze mit Manager Reiter zusammensetzen. Danach werden wir eine Entscheidung treffen, ob wir noch einmal nachrüsten." (18.8.)

FC ADMIRA: Die Admira plagen vor dem NÖ-Derby in Wiener Neustadt (23.8., 19 Uhr) Personalsorgen. Vor allem in der Abwehr wird die Luft dünn. Kapitän Richard Windbichler muss mit Rückenproblemen aussetzen und wird laut den Südstädtern die nächsten beiden Spiele zusehen müssen. Routinier Markus Katzer setzt ein grippaler Infekt außer Gefecht. Hinzu kommen die Verletzungen von Wilfried Domoraud (Muskelfaserriss), Max Sax (Schulter), Dominik Burusic (Knieprobleme) und Benjamin Sulimani (Schambeinentzündung). (22.8.)

Die Admira gastiert am Samstag bei Schlusslicht Wiener Neustadt und will im NÖ-Derby die Negativ-Bilanz der vergangenen Saison vergessen machen. "Wir haben drei Mal gegen sie verloren. Sie sind mehr oder weniger wegen uns in der Liga geblieben", erinnert sich Christoph Schößwendter bei LAOLA1, der optimistisch ist. "Wir sind besser drauf als vergangene Saison", so der Innenverteidiger, der die Admira im Mittelfeld gut aufgehoben sieht: "Wir haben gezeigt, dass wir mithalten können." (21.8.)

RED BULL SALZBURG: Taxiarchis Fountas wechselt per Leihe von Red Bull Salzburg in seine Heimat Griechenland. Der 18-Jährige unterschreibt bei Panionios Athen einen Vertrag über ein Jahr. In der abgelaufenen Saison belegte der Haupstadtklub Platz 13. Vor einem Jahr wechselte der Mittelfeldspieler von AEK Athen zu den Mozartstädtern, konnte sich dort aber nicht durchsetzen. Nach Einsätzen für Liefering wurde er für das Frühjahr nach Grödig verliehen. In Salzburg besitzt der Rechtsfuß noch Vertrag bis Juni 2017. (21.8.)

Red Bull Salzburg muss wohl für mehrere Spiele auf Andreas Ulmer verzichten. Wie "Sky Sport News HD" vermeldet erlitt der linke Außenverteidiger beim 2:1-Sieg im Qualifikationsspiel für die Champions League gegen Malmö einen Bänderriss im Schultergelenk. Demnach fällt der 28-Jährige für mindestens vier Wochen aus. Offiziell bestätigt ist die Verletzung noch nicht. Ulmer gilt bei den Salzburgern auf der linken Abwehrseite als gesetzt. Als Vertreter könnte der Däne Peter Ankersen fungieren. (20.8.)

logo blau
arrow Zieh das Icon in die Taskleiste und komm mit nur einem Klick auf LAOLA1.at!