Rohrweck bei Delbosco-Sieg in Val Thorens Fünfter

Aufmacherbild
 

Ski-Crosser Johannes Rohrweck entscheidet in Val Thorens das kleine Finale für sich und wird mit Rang fünf bester Österreicher im ersten von zwei Weltcups im französischen Wintersport-Ort.

Der Sieg im großen Finale geht wie schon im Montafon an den Kanadier Christopher Delbosco vor Filip Flisar (SLO) und Brady Leman (CAN) sowie Jonas Devouassoux (FRA).

Bei den Damen siegt die Schwedin Anna Holmlund, Katrin Ofner und Andrea Limbacher scheiden als 12. bzw. 14. im Viertelfinale aus.

"Mit Wut im Bauch"

Weil er im zweiten Bewerb am Sonntag nur zusehen muss, gibt Johannes Rohrweck zu, am Freitag "mit der Wut im Bauch" gefahren zu sein. "Mit diesem Resultat ist auch die Enttäuschung, dass ich morgen nicht fahren kann, nicht mehr ganz so groß", so der Oberösterreicher.

Thomas Zangerl (14.) schied im Achtelfinale aus. Andreas Matt wird 17., Daniel Traxler belegt Rang 23.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare