Frauscher sorgt für Überraschung in Igls

Aufmacherbild

Armin Frauscher verpasst den Heimsieg im Einsitzer beim Kunstbahn-Rodelweltcup in Igls knapp.

Mit nur sechs Tausendstel Rückstand muss sich der 21-jährige Tiroler nur Sieger Dominik Fischnaller aus Südtirol geschlagen geben und belegt sensationell Rang zwei. Teamkollege Wolfgang Kindl (+0,032) komplettiert auf Rang drei das Podest.

Olympiasieger und Topfavorit Felix Loch aus Deutschland wird nach Bestzeit im ersten Lauf aufgrund eines zu schweren Schlittens disqualifiziert.

"Unglaublich"

"Unglaublich, dass es sich mit dem zweiten Platz ausgegangen ist und auch noch so knapp zum Ersten. Ich habe mir im Vorfeld aufgrund der sehr guten Vorbereitung schon einiges ausgerechnet, dass so ein Ergebnis dabei rauskommt, ist einfach sensationell", freut sich Frauscher nach seinem mit Abstand bestem Ergebnis im Weltcup.

Kindl, der den ersten Stockerlplatz auf der Heimbahn einfährt, ergänzt: "Das ist eine Riesengenugtuung. Es hat nach langen Jahren endlich geklappt. Es wäre sogar mehr drinnen gewesen, aber die Freude über den dritten Platz ist riesig".

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare