Penz/Fischler in Sigulda am Podest

Aufmacherbild

Peter Penz und Georg Fischler dürfen beim Rodel-Weltcup in Sigulda über den nächsten Podestplatz jubeln.

Das ÖRV-Duo belegt im Doppelsitzer hinter Tobias Wendl/Tobias Arlt (GER) und Oskars Gudramovics/Peteris Kalnins (LAT) Platz drei und sorgt damit im siebenten Rennen für den sechsten Podestplatz in dieser Saison.

"Es war unser sechster Podest-Platz in der siebenten Weltcupentscheidung. Die Konstanz ist nicht selbstverständlich und lässt uns weiterhin positiv nach vorne schauen", sagt Fischler.

Dennoch sieht er noch Verbesserungspotenzial. "Wir haben speziell im ersten Lauf die Lenkpunkte nicht ganz optimal erwischt, so gesehen geht das Ergebnis absolut in Ordnung." 

"Die Bahn ist sehr schwierig, das Eis war beinhart, die kleinsten Fehler haben kapitale Folgen, das hat man jetzt wieder gesehen", kommentiert Fischler.

Thomas Steu/Lorenz Koller sehen nach einem Materialbruch in Lauf eins das Ziel nicht.

Bei den Damen setzt sich die Russin Tatjana Iwanowa auf ihrer Hausbahn durch und feiert vor den Deutschen Tatjana Hüfner und Natalie Geisenberger ihren insgesamt vierten Weltcupsieg. Beste Österreicherin ist Miriam Kastlunger, die mit fast zwei Sekunden Rückstand 18. wird.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare