Rodler wollen weiter überraschen

Aufmacherbild
 

Auf der dritten Weltcup-Station im Utah Olympic Park in einem der schnellsten Eiskanäle der Saison will das ÖRV-Team die Podestserie fortsetzen.

Fünf Stockerlplätze haben die österreichischen Rodel-Asse in Igls und Lake Placid bereits einfahren können: Wolfgang Kindl wurde zweimal Dritter, Armin Frauscher überraschte auf seiner Heimbahn als Zweiter.

Penz/Fischler, die trotz schweren Prellungen nach einem Bandenkracher im Teambewerb wieder angreifen wollen, fuhren zweimal auf Rang zwei.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare