Bittner belegt in Stavanger Rang sieben

Aufmacherbild
 

Vanessa Bittner kann am Samstag beim Eisschnelllauf-Weltcup in Stavanger ihre Vortagesleistung nicht bestätigen.

Über 500m belegt die Tirolerin in 38,32 Sekunden Rang sieben, damit ist sie um 32 Hundertstel langsamer als am Freitag. Das Rennen gewinnt die Chinesin Yu Jing in 37,63.

"Der Start war nicht gut. Danach hatte ich das Gefühl, niemals richtig in Position zu kommen. Dafür, dass es ein mäßiges Rennen war, ist die Platzierung echt in Ordnung", bilanziert Bittner nach ihrem Lauf.

Missgeschick von Heidegger

Bittners Teamkollege Linus Heidegger unterläuft dagegen ein folgenschwerer Fehler. Der 20-Jährige läuft im Rennen über 5.000 Meter einen neuen österreichischen Rekord, doch Heidegger wird disqualifiziert, da er seinen Transponder vergessen hat.

"Er wäre am Podium der B-Gruppe gewesen, in neuem Österreichischen Rekord und es wäre sicherlich die Qualifikation für die Mehrkampf-WM in Berlin gewesen. Auch Olympiasiegern ist das schon einmal passiert, aber für Linus ist das hier in Stavanger mehrfach bitter", hadert sein Trainer Hannes Wolf.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare