Walder neuer Chef-Coach der Parallelboarder

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Mit einem neu strukturierten Trainerteam starten die ÖSV-Parallelboarder in die WM-Saison 2016/17.

Der ehemalige Weltcupfahrer Ingemar Walder (38) übernimmt die Agenden des Cheftrainers bei den rot-weiß-roten Raceboardern und folgt in dieser Funktion Bernd Krug nach. Zudem stößt mit Anton Unterkofler ein weiterer ehemaliger Topfahrer in einer Doppelfunktion als Heilmasseur und Techniktrainer zur Mannschaft. Krug wird sich gemeinsam mit Manuel Kruselberger weiter um die ÖSV-Athleten kümmern.  

"Es ist genial, wenn es gelingt, erfolgreiche Weltcupläufer nach dem Karriere-Ende in das Trainerteam integrieren zu können. Ingemar Walder übernimmt in leitender Funktion die Weltcupgruppe Parallel. Neu dabei ist auch Anton Unterkofler, der als medizinischer Masseur und Technikcoach das schon bewährte Trainerduo Bernd Krug und Manuel Kruselburger unterstützen wird. Ich freue mich, mit diesem Team in die kommenden Jahre zu gehen, die neben den Entscheidungen in den Gesamt- und Disziplinen-Weltcups mit zwei Weltmeisterschaften (Sierra Nevada 2017 und Park City 2019, Anm.) sowie den Olympischen Spielen 2018 in Südkorea auch drei Großereignisse mit sich bringen", erklärt Christian Galler, der sportliche Leiter für Snowboard im ÖSV.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare