Hämmerle verpasst Podest um Zentimeter

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Alessandro Hämmerle verpasst bei der Olympia-Generalprobe in Bokwang (Südkorea) einen Podestplatz im Snowboardcross knapp.

Dem Vorarlberger fehlen nach einem spannenden Finale nur Zentimeter auf das Siegertrio Nate Holland (USA), Pierre Vaultier (FRA) und Nick Baumgartner (USA). 

"Es war ein sehr spannendes Rennen, bei dem es in allen Heats extrem eng zugegangen ist. Auf der Zielgeraden hat auch der Gegenwind eine Rolle gespielt", so der 22-Jährige.

Bei den Damen gewinnt Chloe Trespeuch.

Die Französin feiert vor Michela Moioli (ITA) und der Tschechin Eva Samkova ihren ersten Weltcupsieg.

Schairer früh out

Nicht nach Wunsch läuft es für die weiteren ÖSV-Boarder. Der Vorarlberger Markus Schairer (25.) und der Tiroler Julian Lüftner (26.), die in der Qualifikation mit den Plätzen zwei bzw. fünf überzeugt hatten, werden in ihren Achtelfinal-Heats jeweils Vierter.

Der Wiener Lukas Pachner muss in seinem Erstrundenlauf zu Boden und belegt in der Endabrechnung Rang 44.

Hämmerle blickt nach dem gelungenen Rennen positiv Richtung Olympia 2018: "Auch wenn es bis zu den Olympischen Spielen noch zwei Jahre dauert, ist es gut zu wissen, dass ich mit dem Kurs und den Bedingungen hier gut zurechtkomme."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare