Fehlender Quotenplatz: Kuttin gesteht Fehler ein

Aufmacherbild

Der ÖSV ist bei den ersten beiden Springen der Vierschanzen-Tournee nur mit fünf Springern vertreten.

Da Andreas Kofler aus den Top 55 der Weltrangliste gerutscht ist, stehen dem ÖSV nur noch fünf Quotenplätze zu.

"Wir haben im Sommer übersehen, dass wir Quotenplätze liegen lassen", gesteht Cheftrainer Heinz Kuttin einen Fehler ein. "Das fällt uns jetzt auf den Kopf. Das wird nicht mehr passieren."

Für Ex-Tourneesieger Kofler ist daher kein Platz im Tournee-Team.

Das ÖSV-Aufgebot für die ersten beiden Springen bilden Michael Hayböck, Stefan Kraft, Manuel Fettner, Manuel Poppinger und Gregor Schlierenzauer. In Innsbruck und Bischofshofen darf der ÖSV in einer nationalen Gruppe sechs weitere Springer melden.

LAOLA Meins

Vierschanzen-Tournee

Verpasse nie wieder eine News ZU Vierschanzen-Tournee!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare