Kraft mit Schrecksekunde im Probedurchgang

Aufmacherbild

Stefan Kraft schrammt im Probedurchgang für den Abschluss-Bewerb der Vierschanzen-Tournee knapp an einem schweren Sturz vorbei.

Der Salzburger kann nach dem Absprung verhindern, dass er Kopfüber in den Auslauf stürzt. "Da muss man Spannung halten und nicht nachlassen. Das ist alles Intuition, das passiert einfach", schildert Kraft die Aktionen, um den Sturz zu verhindern. "Ich habe mich schon liegen gesehen und hatte Riesenglück."

"Verwunderlich, dass es passiert ist"

Bei der Analyse hat er festgestellt, "dass der linke Ski auf den rechten draufgeschlagen hat. Der linke Ski hatte nie eine Chance, dass er reinlaufen kann. Es ist etwas verwunderlich, dass es passiert ist", so der 22-Jährige weiter.

"Wir haben am Schuh etwas verändert, damit das nicht mehr passiert."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare