Teamspringen in Lahti abgesagt

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Das Teamspringen in Lahti muss am Samstag wegen gefährlicher Windbedingungen abgesagt werden.

"Wir haben eine südliche Windströmung, die trifft direkt auf die Schanzentisch-Kante. Das ändert sich zwar, aber dieser Gefahr wollen wir die Athleten nicht aussetzen", so FIS-Renndirektor Walter Hofer während einer ersten Verschiebung des Starts.

Österreich wäre in der Besetzung Poppinger, Aschenwald, Kraft und Hayböck in die Konkurrenz gegangen. Am Sonntag steht ein Einzelspringen in Lahti am Programm.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare