Kot erneut nicht zu biegen

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Maciej Kot präsentiert sich weiterhin in blendender Frühform.

Der Pole gewinnt nach dem Auftaktsieg in Courchevel auch bei der zweiten Station des Sommer-GPs in Wisla. Er setzt sich vor dem Norweger Anders Fannemel und dem Deutschen Andreas Wellinger durch.

Stefan Kraft ist als Sechster erneut bester ÖSV-Adler. Nach einem verpatzten ersten Sprung stellt er im zweiten Durchgang mit 131 Metern die Höchstweite in der Entscheidung auf und arbeitet sich noch nach vorne.

Michael Hayböck belegt Rang neun.

Manuel Poppinger wird 19., Clemens Aigner landet an der 28. Stelle.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare