Prevc kürt sich zum Weltmeister, Bronze für Kraft

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Mit einem riesigen Satz auf den Schanzenrekord von 244 Meter kürt sich der Slowene Peter Prevc (640,1 Punkte) zum Skiflug-Weltmeister.

Stefan Kraft (226,5 m/629,2 Zähler) holt knapp hinter dem im Probedurchgang bei der Landung gestürzten Norweger Kenneth Gangnes (238,5 m/636,8 Punkte) Bronze.

Der vierte Durchgang muss aufgrund von Wind, Schneefall und drohender Dunkelheit abgesagt werden. Michael Hayböck (228 m) verbessert sich auf Rang 11, Manuel Poppinger wird 17., Manuel Fettner 25.

Für Kraft ist es der erste Podestplatz der laufenden Saison, bisher blieb ihm drei Mal nur der vierte Platz. Hinter dem Österreicher landet Johann Andre Forfang mit 27,2 Punkten Rückstand auf das Podest auf Platz vier - und im Schnee. Der Norweger stürzt nach einem 240-Meter-Satz bei der Landung.

Halbzeit-Spitzenreiter Gangnes fehlen nur 3,3 Punkte auf die Goldmedaille. "Ich spürte etwas meinen Nacken, aber ich war fit zum Springen", sagt der 26-Jährige in Anspielung auf seinen Sturz im Probedurchgang. Trotz des knappen Rückstands überwiegt die Freude: "Der Weg war lang, jetzt ist ein Traum wahr geworden."

Für den siebenfachen Saisonsieger Prevc ist es nach fünf Medaillen in Silber oder Bronze das erste Gold.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare