Nieminen feiert Comeback, Ahonen holt den Titel

Aufmacherbild Foto: © getty

Die Glanzzeiten der finnischen Skispringer sind zwar lange vorbei, die nationale Meisterschaft lässt die Nostalgiker jedoch an längst vergangene Tage erinnern.

Der 38-jährige Janne Ahonen gewinnt den Titel auf der Großschanze und zeigt, dass er seine jungen Kollegen noch immer im Griff hat. Jarkko Maeaettae landet auf Platz zwei, Eetu Nousiainen wird Dritter.

Für Aufsehen sorgt ein anderer Altmeister: Toni Nieminen feiert nach zehnjähriger Abstinenz sein Comeback und wird auf der Normalschanze 17.

Der 41-Jährige gewann 1992 zweimal Gold und einmal Bronze bei den Olympischen Spielen in Albertville und triumphierte zudem bei der Vierschanzen-Tournee und im Gesamtweltcup.

Ein kleiner Lichtblick in puncto Nachwuchs tut sich auch auf: Den Titel auf der K90-Schanze schnappt sich der erst 16-jährige Niko Kytoesaho.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare