ÖSV-Doppelsieg in Zakopane

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Der Bann ist gebrochen: Österreichs Skispringer feiern in Zakopane den ersten Saisonsieg.

Stefan Kraft triumphiert vor mehr als 25.000 Zuschauern mit zwei Sprüngen auf jeweils 133 Meter sowie 307,3 Punkten vor seinem Zimmerkollegen Michael Hayböck (130,5/138), dem am Ende 7,5 Zähler fehlen. Rang drei geht an Halbzeit- und Weltcup-Leader Peter Prevc (296,7 Punkte) aus Slowenien.

Für die ÖSV-Adler geht eine Durststrecke zu Ende, der letzte Sieg datiert vom 8. März 2015, als Kraft in Lahti gewann.

Kraft ist überglücklich

"Es ist einfach schön", erklärt der strahlende Sieger nach seinem vierten Erfolg im Weltcup. Vor allem freut er sich, dass er trotz schwieriger Bedingungen zuschlagen konnte. "Ich hatte es zweimal nicht so leicht. Verwunderlich, dass ich dann zwei solche Bomben rausbringe. Das werden wir genießen und ein bisschen feiern."

Auch Hayböck zeigt sich überaus zufrieden. "Es ist glaube ich der schönste zweite Platz", meint er und spielt darauf an, dass er und Kraft es endlich geschafft haben, Peter Prevc hinter sich zu lassen. Positiv stimmen ihn auch die Leistungen der weiteren Österreicher. "Es rührt sich was."

Thomas Hofer zeigt auf

Manuel Poppinger punktet als 19., Philipp Aschenwald wird 22. Ein starkes Weltcup-Debüt legt Thomas Hofer hin, der mit Rang 23 auf Anhieb Punkte sammelt.

Manuel Fettner (32.) und Andreas Kofler (33.) verpassen das Finale der Top-30.

LAOLA Meins

Stefan Kraft

Verpasse nie wieder eine News ZU Stefan Kraft!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare