Zwei ÖSV-Damen am Stockerl

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Gelungene Premiere für Österreichs Skisprung-Damen beim Weltcup in Almaty.

Daniela Iraschko-Stolz landet auf der Gorney-Gigant-Schanze in Kasachstan auf dem zweiten Platz, mit Jacqueline Seifriedsberger auf Position drei schafft eine weitere ÖSV-Dame den Sprung auf das Podest. Geschlagen werden die beiden nur von Überfliegerin Sara Takanashi, die ihren 13. Saisonsieg im 16. Bewerb feiert.

Chiara Hölzl überzeugt als Fünfte, Eva Pinkelnig holt als 23. Punkte, Elisabeth Raudaschl wird 26.

Iraschko-Stolz ist mit ihrem Abschneiden "absolut zufrieden". Im ersten Durchgang von der langsamen Anlaufspur etwas überrascht und beim Absprung zu spät dran, zog die Steirerin im Finale voll durch. "Gott sei Dank ist das aufgegangen", freut sich die Ex-Weltmeisterin und Weltcupsiegerin des Vorjahres.

Falls kein Ersatz für die bereits abgesagten letzten Saisonbewerbe in Rasnov gefunden wird, ist der Sonntag-Bewerb in Almaty bereits das Saisonfinale. "Einen Ersatztermin für das Finale zu finden, ist sehr schwierig. Aber es gibt viele Bemühungen", sagt Iraschko-Stolz in einer ÖSV-Aussendung.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare