Iraschko-Stolz: "So macht es keinen Spaß"

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Bei Daniela Iraschko-Stolz regiert derzeit der Frust.

Die Steirerin springt zwar permanent an der Spitze des Weltcups mit, so wirklich zufrieden ist sie damit allerdings nicht. "Heute bin ich mir vorgekommen wie der erste Mensch", erklärt sie nach ihrem vierten Platz in Oslo. "Es ist schade, dass man gerade am Holmenkollen so einen Topfen springt."

Die Ergebnisse passen zwar, doch der Abstand zu Sara Takanashi ist riesig. "So macht es keinen Spaß", erklärt die Ex-Weltmeisterin.

Iraschko-Stolz will schnellstmöglich eine Trainingspause einlegen, allerdings steht als nächster Weltcup der Heimbewerb in Hinzenbach auf dem Programm. "Eine Pause wäre super, aber das Heimspringen auszulassen, wäre gar wahnsinnig", will sie trotzdem teilnehmen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare