Österreicher soll Polen coachen

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Die polnische Skisprung-Nationalmannschaft könnte schon bald von einem Österreicher trainiert werden.

Übereinstimmende Medienberichte besagen, dass Stefan Horngacher der klare Favorite auf den Posten des Cheftrainers ist. Der 46-Jährige soll bereits Gespräche diesbezüglich geführt haben. Nach einer völlig verkorksten Saison gab der bisherige Coach Lukasz Kruczek Anfang des Jahres seinen Abschied bekannt.

Horngacher ist derzeit noch als Co-Trainer der deutschen Nationalmannschaft tätig.

Kuttin, Stöckl und Co.: Österreicher-Riege wächst

Sollte der ehemalige Weltklasse-Springer, der mit dem ÖSV zweimal Team-Weltmeister wurde und bei Großereignissen insgesamt sieben Medaillen gewann, tatsächlich die Polen übernehmen, würde die österreichische Cheftrainer-Riege weiter wachsen.

Mit Heinz Kuttin (ÖSV), Werner Schuster (Deutschland), Alexander Stöckl (Norwegen) und Richard Schallert (Tschechien) sind bereits vier Österreicher im In- und Ausland in Amt und Würden. Zuletzt wurde zudem bekannt, dass Andreas Mitter die schwächelnden Finnen übernehmen und zur Heim-WM in Lahti 2017 führen wird.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare