Neureuther: "Schladming-Sieg wäre mir lieber"

Aufmacherbild Foto: © getty

Nach einer bisher durchwachsenen Saison (nur zwei Podestplätze) kehrt Felix Neureuther in Yuzawa Naeba aufs oberste Siegerpodest zurück.

"Ganz ehrlich: In Schladming hätte ich lieber gewonnen, aber hier ist es auch ganz schön", gesteht der 31-Jährige, dass er seinem Ausfall in Schladming noch nachtrauert. "Dort war ich schon gut, aber dann der Einfädler. Schladming ist der letzte große Slalom, den ich noch nicht gewonnen habe - den hätte ich schon gerne geholt."

"Hinterm Hansi hätte er nicht sein müssen"

Der Erfolg in Japan freut ihn dennoch - auch aus familiären Gründen. Sein Vater Christian Neureuther wurde 1975 in Yuzawa Naeba Dritter: "Es ist immer schön, wenn man dort Erfolge hat, wo auch die Eltern schon erfolgreich waren."

Mit seinem Vater scherzte er am Samstag bei einem Telefonat noch: "Ich habe eine Mappe gefunden mit dem Siegerbild von damals. Da habe ich zum Papa gesagt: Dass du hinter Stenmark warst, ist ja okay - aber hinter dem Hansi (Sieger Hinterseer, Anm.) hätte nicht sein müssen."

Zwei Gründe für schwachen Saisonstart

Bei der Suche nach einer Erklärung, warum er lange auf den ersten Saisonerfolg warten musste, wird der Deutsche zweifach fündig.

"Ich hatte im Sommer Probleme mit meinem Rücken und konnte wenig trainieren. Dann hatte ich noch Probleme, die richtige Abstimmung mit dem Schuh zu finden. Seit Schladming fühlt sich das wieder so an, wie in den letzten Jahren."

Das Nightrace 2016 ist einmal mehr eine große Show! Die besten Bilder: Bild 1 von 32
Ein gewohntes Siegerbild - mit dem nach dem 1. Lauf nicht mehr zu rechnen war. Bild 2 von 32
Marcel Hirscher hatte im 1. Lauf Pech, seine Brille beschlug sich (Vergleich mit Kristoffersen rechts). Bild 3 von 32
Im Finale setzt Hirscher nach Rang 22 alles auf eine Karte und stürmt mit Laufbestzeit noch aufs Podest. Bild 4 von 32
Geschlagen wird er auf der nachlassenden Piste nur noch von DEM Slalomläufer dieser Saison - Henrik Kristoffersen Bild 5 von 32
Pech hat Felix Neureuther - der nach klarer Halbzeit-Führung im Finale einfädelt. Bild 6 von 32
Mit Marc Digruber darf ein zweiter Österreicher jubeln - der Niederösterreicher verbessert sich von Rang 25 auf Rang 10. Bild 7 von 32
Bild 8 von 32
Bild 9 von 32
Bild 10 von 32
Bild 11 von 32
Bild 12 von 32
Bild 13 von 32
Bild 14 von 32
Bild 15 von 32
Bild 16 von 32
Bild 17 von 32
Bild 18 von 32
Bild 19 von 32
Bild 20 von 32
Bild 21 von 32
Bild 22 von 32
Bild 23 von 32
Bild 24 von 32
Bild 25 von 32
Bild 26 von 32
Bild 27 von 32
Bild 28 von 32
Bild 29 von 32
Bild 30 von 32
Bild 31 von 32
Bild 32 von 32
Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare