"Klass', wenn man weiß, man kann einfach fahren"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Mit einem Traumlauf im Finale des RTL in Aspen setzt Marcel Hirscher einen krönenden Schlusspunkt unter seine Riesentorlauf-Saison.

In allen acht Weltcup-Rennen stand er am Podest, vier Siege und vier zweite Plätze sind seine Bilanz. Dazu kommt noch Gold bei der WM.

Mit dem vorzeitigen fixieren der Weltcup-Kugeln hat sich der Salzburger für das Weltcup-Finale Druck genommen. Aber: "Ich bin nicht für ein schönes Wochenende da. Ein schönes Wochenende ist für mich, wenn ich schnell skifahre."

Frage: Das sah nach einer tollen Leistung, aber auch nach viel Spaß aus. Wie haben Sie sich gefühlt?

Hirscher: "Es war cool. Es ist schon klass', wenn man weiß, man kann einfach fahren und es ist scheißegal, ob ich jetzt draußen liege oder nicht. Weil es passiert nichts. Es ist cool, wenn man weiß: raus, Vollgas und wenn es gut geht, ist's gut, und wenn nicht, dann nicht."

Frage: Die Leistung war trotz weicher Verhältnisse beeindruckend. Sie mögen es doch eigentlich lieber härter.

Hirscher: "Wir haben da schon versucht, uns weiterzuentwickeln. Das ist sicherlich gelungen. Wir haben den Ski von Kranjska Gora noch einmal rausgeholt, der ist ganz schön gut gegangen. Das waren ähnliche Verhältnisse. Ich wusste, das passt."

Frage: Wie wehmütig sind Sie, wenn Sie das jetzt alles einstampfen dürfen, weil neues Material kommt?

Hirscher: "Ich will nicht raunzen, aber natürlich ist es zäh. Jetzt haben wir fünf Jahre darauf hingearbeitet. Man muss ganz ehrlich sagen, für uns ist es zäh, aber für die Jungen wird es, glaube ich, eine Erlösung."

Frage: Sonntag bekommen Sie die große Kugel für den Gewinn des Gesamtweltcups. Sie kennen dieses Gefühl, was glauben Sie, wird das mit ihren Emotionen machen?

Hirscher: "Es wird nie wieder so sein wie das erste Mal, nie wieder. Das Gute ist, dass die Entscheidung schon zwei Wochen her ist und ich ein bisschen Zeit hatte, das zu verarbeiten. Es wird sicherlich schön sein. Ich hoffe, das Wetter ist auch so toll wie heute."

Frage: Passt das Set-up für den Slalom auch?

Hirscher: "Da habe ich noch ein bisserl zu kämpfen, schauen wir, ob wir was hinbekommen. Kranjska Gora ist nicht so geschmeidig gelaufen. Ich probiere es."

Marcel Hirscher setzt krönenden Schlusspunkt unter Traum-Saison im Riesentorlauf. Die Bilder aus Aspen:

Bild 1 von 8 | © GEPA
Bild 2 von 8 | © GEPA
Bild 3 von 8 | © GEPA
Bild 4 von 8 | © GEPA
Bild 5 von 8 | © GEPA
Bild 6 von 8 | © GEPA
Bild 7 von 8 | © GEPA
Bild 8 von 8 | © GEPA
Textquelle: © LAOLA1/APA

Kraft nach WR: "Der ganze Skisprung-Zirkus flippt aus"

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare