Gut siegt vor Hütter, Vonn fliegt ab

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Lara Gut gelingt bei der Abfahrt in La Thuile ein Doppelschlag.

Zum einen feiert die Schweizerin einen überlegenen Sieg, zum anderen übernimmt sie damit die Gesamtweltcup-Führung. Grund dafür ist ein Sturz von Topfavoritin Lindsey Vonn, die sich dabei nicht verletzt.

Freuen darf sich auch Cornelia Hütter. Die Steirerin wird mit 1,02 Sekunden Rückstand Zweite und landet zum sechsten Mal in dieser Saison am Podest. "Gscheit geil", freut sich die 23-Jährige über ihre starke Leistung.

Mit Elisabeth Görgl auf Rang zehn gelingt einer weiteren ÖSV-Läuferin der Sprung unter die Top Ten. Das Podest wird von der Italienerin Nadia Fanchini (+1,03) komplettiert. Am Samstag (10:45 Uhr) findet die zweite Abfahrt im italienischen La Thuile statt.

"Oben fast ausgeschieden"

"Ich bin zufrieden, weil ich bis ins Ziel gekämpft habe", freut sich Gut nach ihrem sechsten Saisonsieg.

Der schmeckt besonders süß, weil für die Schweizerin das Rennen auch ganz anders ausgehen hätte können: "Im oberen Teil bin ich heute fast ausgeschieden. Die Linie war nicht so geplant. Es wurde nicht so gut gerutscht, es gab Schläge. Ich habe danach noch alles probiert und es hat sich ausgezahlt."

"Zu viel auf Linie gepickt"

Freude herrscht auch bei Cornelia Hütter, die nach ihrer Trainings-Bestzeit am Donnerstag doch Druck verspürte: "Es ist nicht so einfach, jeder spricht dich darauf an. Oft war ich noch nicht in dieser Situation."

Mit ihrer Fahrt ist die Steirerin zufrieden, meint aber: "Während der Fahrt ist es mir vorgekommen, als ob ich zu viel auf der Linie gepickt bin."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare