Brem holt nach Krimi RTL-Kristall

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Eva-Maria Brem rettet mit Rang vier im letzten Riesentorlauf der Saison die kleine Kristallkugel.

Die Tirolerin, nach dem 1. Durchgang in Führung, gewinnt den Riesentorlauf-Weltcup zwei Punkte vor Viktoria Rebensburg. Die Deutsche rast beim Saisonfinale mit überlegener Laufbestzeit vom achten Zwischenrang zum Sieg. Taina Barioz (FRA/+0,46 Sek.) wird vor Gesamt-Weltcupsiegerin Lara Gut (SUI/+0,75) Zweite.

Michaela Kirchgasser belegt Rang 7 (+1,52), 25. Stefanie Brunner.

RTL in österreichischer Hand

Brem sorgte dafür, dass die Riesentorlaufkugel nach zwei Erfolgen en suite für Anna Fenninger weiter in österreichischer Hand bleibt. "Ich habe bis jetzt alles richtig gemacht, aber es ist noch nicht vorbei. Es liegt nur an mir", sagte die 27-Jährige nach der souveränen Halbzeitführung.

Vor dem zweiten Durchgang war alles nicht mehr so einfach. "Es war für mich schlimm, ich habe am Start über den Lautsprecher den Rennverlauf mitbekommen. Ich hatte schon so viel Pech mit den Hundertsteln und immer gesagt, irgendwann kommt es zurück. Und heute war es so", sagte die Münsterin, für die es in beiden Läufen schwierig gewesen sei, eine gute Abstimmung zu finden. "Ich habe einfach gekämpft."

"Sport am höchsten Niveau"

Rebensburg hat nun drei der jüngsten vier Riesentorläufe gewonnen und Brem am Ende stark zugesetzt. "Es war unglaublich! Ich glaube, das war Sport am höchsten Niveau. Erstens was die sportliche Leistung betrifft, zweitens was die Fairness untereinander betrifft. Und es hat keine von uns nachgegeben. Am Ende war ich die Glückliche, ich freue mich voll. Für mich ist es verdient", sagte Brem. "Eva hat es sich absolut verdient, sie war konstant über die ganze Saison", gratulierte Rebensburg.

"Es war spannend. Ich habe nicht damit gerechnet, dass es noch einmal so eng wird."

Glänzendes Kristall und strahlende Gesichter beim Weltcup-Finale in St. Moritz. Das sind die Kugel-Gewinner der Saison 2015/16:

Bild 1 von 22 | © GEPA

In der Abfahrt holen sich Lindsey Vonn (USA) und Peter Fill (ITA) die Kristallkugeln.

Bild 2 von 22 | © GEPA
Bild 3 von 22 | © GEPA
Bild 4 von 22 | © GEPA

Im Super-G jubeln Lara Gut (SUI) und Aleksander Aamodt Kilde (NOR), der seine erste Kugel holt.

Bild 5 von 22 | © GEPA
Bild 6 von 22 | © GEPA
Bild 7 von 22 | © GEPA

Am besten kombiniert haben in dieser Saison Alexis Pinturault (FRA) und Wendy Holdener (SUI).

Bild 8 von 22 | © GEPA
Bild 9 von 22 | © GEPA
Bild 10 von 22 | © GEPA

Über das erste Kristall darf sich auch Frida Hansdotter (SWE) freuen, die sich in der Slalom-Wertung durchsetzt.

Bild 11 von 22 | © GEPA

Bei den Herren geht die Slalom-Kugel an Saison-Dominator Henrik Kristoffersen aus Norwegen.

Bild 12 von 22 | © GEPA

Im Slalom hatte Hirscher das Nachsehen, dafür schnappt er sich die kleine Kugel im Riesentorlauf.

Bild 13 von 22 | © GEPA

Auch bei den Damen geht der Sieg an Österreich. In einem wahren Herzschlag-Finale sichert sich Eva-Maria Brem ihr erstes Kristall.

Bild 14 von 22 | © GEPA
Bild 15 von 22 | © GEPA
Bild 16 von 22 | © GEPA

Die beste Skifahrerin kommt 2015/16 aus der Schweiz. Lara Gut bejubelt ihren ersten Gesamtweltcup-Sieg.

Bild 17 von 22 | © GEPA

Für Marcel Hirscher ist es hingegen der fünfte "depperte Glasbecher" in Folge - Rekord!

Bild 18 von 22 | © GEPA
Bild 19 von 22 | © GEPA
Bild 20 von 22 | © GEPA
Bild 21 von 22 | © GEPA
Bild 22 von 22 | © GEPA
Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare