Vonn gewinnt erneut - Hütter am Podest

Aufmacherbild

Lindsey Vonn ist in Lake Louise weiterhin eine Klasse für sich.

Die US-Amerikanerin gewinnt 24 Stunden nach der ersten auch die zweite Abfahrt. In 1:50,43 Minuten setzt sie sich um über einer Sekunde vor Fabienne Suter (SUI/+1,05) durch. Cornelia Hütter (+1,16) holt nach ihrem zweiten Platz in der ersten Abfahrt den nächsten Podestplatz und wird Dritte.

Mit Nicole Schmidhofer (8./+1,85) landet eine weitere ÖSV-Läuferin in den Top 10. Mirjam Puchner belegt den 14., Tamara Tippler den 16. Platz.

Geschenk für die Schwester

"Ich widme diesen Sieg meiner Schwester Karin, die heute ihren 27. Geburtstag feiert. Das ist ein gutes Geschenk", meinte Vonn nach ihrem insgesamt vierten Abfahrts-Doppelpack in Lake Louise.

Im Vergleich zum Vortag sei das Rennen "durch die Schläge und auch die schlechte Sicht schwieriger" gewesen, "deshalb war meine Fahrt sicher nicht perfekt", erklärte die Olympiasiegerin von 2010.

"Richtig zach zum Fahren"

Hütter, die Vonn am Vortag als Zweite bis auf 0,58 Sekunden nahegekommen war, beklagte ebenfalls Probleme mit der Sicht. "Es war heute richtig zach zum Fahren, denn man hat nichts gesehen", sagte die 23-Jährige.

"Es ist aber in Summe gut gegangen, der Auftakt ist mir gut gelungen. Jetzt heißt es, morgen noch gut Super-G fahren und das ganze nach Europa so mitzunehmen." Zur Dominanz von Vonn meinte Hütter: "Lindsey ist vom Schwerpunkt so zentral, das macht sie wirklich gut."

Zweitbeste Österreicherin war Nicole Schmidhofer (+1,85 Sek.) als Achte, die bei einem Sprung "wie ein Skispringer" abhob. "Es war sehr schwierig, denn bei den Sprüngen hat man nicht wirklich gesehen, wo die Kante ist", erklärte die 26-jährige Kärntnerin zu ihrer Flug-Einlage.


LAOLA Meins

Lindsey Vonn

Verpasse nie wieder eine News ZU Lindsey Vonn!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare