Vonn im Cortina-Training erneut die Schnellste

Aufmacherbild
 

Lindsey Vonn ist auch im zweiten Training für die Weltcup-Abfahrt in Cortina d'Ampezzo die Schnellste.

Die Führende im Abfahrts-Weltcup erzielt in 1:37,48 Minuten Bestzeit und verweist die Italienerin Verena Stufer auf Platz zwei (+0,38). Dritte wird Tina Weirather (LIE/+0,40).

Beste Österreicherin wird wie tags zuvor Cornelia Hütter, sie belegt mit 1,02 Sekunden Rückstand Rang vier. Elisabeth Görgl landet auf Rang sechs (+1,39).

Rekorde im Visier

Vonn holte in Cortina bisher neun Siege, Österreichs langjährige "Speed-Queen" Renate Götschl hat ebendort zehnmal triumphiert. Diese Marke könnte Vonn einstellen, wenn nicht übertreffen.

Vonn stellte zudem mit ihrem jüngsten Abfahrtssieg in Zauchensee die Bestmarke von Annemarie Moser-Pröll in der schnellsten Disziplin ein. Die 31-Jährige hat wie Österreichs Ski-Legende derzeit 36 Siege zu Buche stehen. Auch in dieser Statistik könnte sich Vonn in Cortina zur alleinigen Rekordhalterin aufschwingen. Die Zeichen dafür stehen gut.

"Alles ist perfekt, ich weiß, dass ich hier runter schnell bin. Ich mag die Strecke, sie ist ähnlich jener in Lake Louise", sagt Vonn nach der zweiten Trainingsbestzeit.

LAOLA Meins

Lindsey Vonn

Verpasse nie wieder eine News ZU Lindsey Vonn!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

"Einfach Vollgas geben"

Nach Rang sechs im ersten Probelauf am Donnerstag schreibt Hütter am Freitag die viertschnellste Zeit an. Die 23-Jährige lässt dabei aber ein Tor aus. "Ich habe etwas ausprobiert, wollte eine Passage enger nehmen. Im Rennen fahre ich mittig, dann wird es passen", meint die Zweite im Abfahrtsweltcup, die auch den oberen Teil nicht optimal erwischte. Vor Cortina liegt Hütter 50 Punkte hinter der in der Spezialwertung führenden Vonn.

Für Samstag will sich Hütter auf kein Wunschergebnis festlegen, "einfach Vollgas geben" sei das Ziel. In Cortina war Hütter im Weltcup bisher neunmal am Start, beim jüngsten Antreten schaute Platz vier im Super-G heraus. In den beiden Abfahrten des Vorjahres war sie 16. und 12.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare