Ski-Stars müssen am Boden schlafen

Aufmacherbild
 

Dass rund um die Weltcup-Rennen in Südkorea nicht alles nach Plan laufen würde, wurde bereits befürchtet.

Im Hotel der ÖSV-Fahrer müssen die Athleten statt auf komfortablen Betten auf Matratzen am Boden schlafen. "Ich und mein Matratzen-Kollege Romed Baumann wünschen euch eine angenehme Nachtruhe. In Südkorea gibt es nämlich keine Betten", gewährt Otmar Striedinger via "Facebook" einen Einblick in die Zimmer der Ski-Stars.

In Jeongseon finden eine Abfahrt (6.2.) und ein Super-G (7.2.) statt.

Ich und mein Matratzen Kollege #romedbaumann wünschen euch eine angenehme Nachtruhe! In Südkorea gibts nämlich keine Betten 󾰮 #matratzenlager #essen #und #schlafen #am #boden #hasslacher

Posted by Oti Striedinger on Montag, 1. Februar 2016
Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare