ÖSV-Team für Speed-Auftakt gerüstet

Aufmacherbild

Am Samstag (ab 19:30 Uhr) startet mit der Abfahrt in Lake Louise die Speed-Saison im Weltcup.

Im ÖSV-Abfahrtsteam herrscht nach der Vorbereitung Zuversicht. "Ich bin guter Dinge. Die Marschrichtung passt und wir haben Fahrer, die für die Fehler anderer in die Bresche springen können", sieht Speed-Trainer Florian Winkler sein Team gut aufgestellt.

Die Favoritenrolle schiebt er in Lake Louise aber nach Norwegen: "Auf dieser speziellen Abfahrt musst du die Norweger erst schlagen."

"Vom Siegen reden wir nicht unbedingt"

Den letzten Feinschliff holte sich das ÖSV-Team bei einem Trainingslager in Copper Mountain.

 "Es war genau das, was wir wollten. Noch einmal ein bisschen den Speed bei 120 km/h fühlen", so Winkler. Den ersten ÖSV-Abfahrtssieg in Lake Louise seit Michael Walchhofer 2010 will er aber nicht garantieren: "Vom Siegen reden wir nicht unbedingt. Wir sind aber alle gut drauf und möglich ist es."

Abfahrt-Sieger in Lake Louise in den letzten 10 Jahren

Jahr Erster Zweiter Dritter
2014 Jansrud (NOR) Osborne-Paradies/Fayed
2013 Paris (ITA) Kröll (AUT) Theaux (FRA)
2012 Svindal (NOR) Franz (AUT Kröll (AUT)
2011 Cuche (SUI) Feuz (SUI) Reichelt (AUT)
2010 Walchhofer (AUT) Scheiber/Svindal
2009 Cuche (SUI) Heel (ITA) Janka (SUI)
2008 Fill (ITA) Janka (SUI) Olsson (SWE)
2007 Hudec (CAN) Sullivan (USA) Buder (AUT)
2006 Büchel (LIE) Osborne (CAN) Fill (ITA)
2005 F. Strobl (AUT) Aamodt (NOR) Büchel (LIE)
Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare