Maze beendet nach WM 2017 ihre Karriere

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Tina Maze scheint eine Entscheidung über ihre Zukunft getroffen zu haben.

Die Slowenin, die sich nach der Saison 2014/15 eine Auszeit genommen hatte, kehrt im kommenden Winter in den Ski-Weltcup zurück, ehe sie ihre Ski endgültig in die Ecke stellt.

Die 33-Jährige plant, ihre Karriere nach der Ski-WM in St. Moritz (6.-19. Februar 2017), wo sie in der Abfahrt als Titelverteidigerin einen Fixplatz hat, zu beenden. Ihr letztes Weltcup-Rennen will sie in ihrer Heimat bestreiten.

"Tina fährt am 7. Jänner den Riesentorlauf in Marburg. Das ist ihr offizieller Weltcup-Abschied. Beim Slalom am 8. Jänner ist sie nicht mehr dabei", wird Jurij Zavrsnik von der slowenischen Sportzeitung "Ekipa" in der "Kleinen Zeitung" zitiert. 

WM als Abschied von der "großen Bühne"

Offziell soll Maze ihren Rücktritt bei einer Pressekonferenz vor dem Weltcupauftakt in Sölden am 20. Oktober machen. "In Sölden fährt sie sicher nicht. Sie trainiert aber, um zwei, drei ausgewählte Abfahrten in der kommenden Saison zu bestreiten. Das macht Tina nicht, um im Weltcup etwas zu bewegen, sondern nur als Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft", so Zavrsnik.

"Den Fixplatz in der Abfahrt will sie nützen, um sich von der großen Bühne zu verabschieden." Den zweiten Fixplatz in der Kombination wird die zweifache Olympiasiegerin und vierfache Weltmeisterin dem Insider zufolge nicht wahrnehmen. 

Pläne für ihre Zeit nach dem Karriere-Ende soll Maze, die in ihrer Auszeit die Ausbildung zur Lehrerin absolvierte, ebenfalls schon haben. "Tina denkt daran, in die Schweiz zu gehen und bei ihrer Skifirma Stöckli im Marketing zu arbeiten. Dazu wird sie weiter für die Firmen Fila und Milka tätig sein. Auch das Kommentieren von Damen-Skirennen auf Eurosport will sie weiter machen", erzählt Zavrsnik.

Tina Maze gehört zu den erfolgreichsten Skifahrerinnen aller Zeiten.

Bild 1 von 30
Bei Olympischen Spiele und Weltmeisterschaften holte Maze insgesamt 13 Medaillen, sieben davon in Gold. Bild 2 von 30
In Sotschi kürte sich die Slowenin zur Doppel-Olympiasiegerin in Abfahrt und Riesentorlauf. Bild 3 von 30
Bei der WM in Garmisch 2011 errang sie zum ersten Mal WM-Gold, damals im RTL. Bild 4 von 30
In Schladming 2013 durfte Maze über Gold im Super-G und Silber in RTL und Kombi jubeln. Bild 5 von 30
Bei der letzten WM in Vail/Beaver Creek fuhr die 31-Jährige zu Gold in Abfahrt und Kombination. Bild 6 von 30
2013 gewann Maze den Gesamtweltcup mit einer Rekordmarke von 2.414 Punkten. Bild 7 von 30
Zudem gehört sie dem kleinen Kreis jener Läuferinnen an, die in allen fünf Disziplinen Weltcuprennen gewinnen konnten. Bild 8 von 30
Die besten Pics von Tina Maze: Bild 9 von 30
Bild 10 von 30
Bild 11 von 30
Bild 12 von 30
Bild 13 von 30
Bild 14 von 30
Bild 15 von 30
Bild 16 von 30
Bild 17 von 30
Bild 18 von 30
Bild 19 von 30
Bild 20 von 30
Bild 21 von 30
Bild 22 von 30
Bild 23 von 30
Bild 24 von 30
Bild 25 von 30
Bild 26 von 30
Bild 27 von 30
Bild 28 von 30
Bild 29 von 30
Bild 30 von 30
Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare