Weltcup-Rennen in Südkorea bestätigt

Aufmacherbild Foto: © getty

Der Ski-Weltcup wird Anfang Februar einen Abstecher nach Südkorea machen.

Die Rennen in Jeongseon, die wegen Verzögerungen beim Bau der Gondelbahn fraglich waren, sind nun offiziell bestätigt. Das teilte die FIS in einer Aussendung mit. Geplant sind bei der Olympia-Probe eine Abfahrt (6.2.) und ein Super G (7.2.).

"Die Piste ist fertig, die Schneebedingungen sind großartig", wird der ehemalige FIS-Renndirektor Günter Hujara, der als technischer Experte vor Ort war, zitiert.

Hujara spricht von "hervorragender Strecke"

Er habe keinen Zweifel, dass die Athleten an der hervorragenden Strecke Gefallen finden werden, meint Hujara nach der Schneekontrolle.

Bei den Olympischen Spielen wird das "Jeongseon Alpine Centre" Abfahrt, Super-G und Kombination der Damen und Herren ausrichten. Die technischen Bewerbe Riesentorlauf und Slalom gehen in Yongpyong über die Bühne.

Noch wird gebaut in Jeongseon - dem Ort der Alpinen Speedbewerbe bei Olympia 2018. Bild 1 von 13 | © getty
Aber die Weltcup-Rennen Anfang Februar können stattfinden - die Goldebahn ist fertig. Bild 2 von 13 | © getty
Bild 3 von 13 | © getty
Bild 4 von 13 | © getty
Bild 5 von 13 | © getty
Bild 6 von 13 | © getty
Bild 7 von 13 | © getty
Bild 8 von 13 | © getty
Bild 9 von 13 | © getty
Bild 10 von 13 | © getty
Bild 11 von 13 | © getty
Bild 12 von 13 | © getty
Bild 13 von 13 | © getty
Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare