Kein Übersee-Training für Anna Veith

Aufmacherbild Foto: © Facebook

Anna Veith arbeitet intensiv an ihrem Comeback.

Seit einiger Zeit ist die 27-Jährige zurück im Schnee-Training. Ob sie mit dem ÖSV-Team das Übersee-Trainingslager in Chile (September) in Angriff nimmt, ließ sie sich zuletzt offen - nun ist eine Entscheidung gefallen.

Veith wird nicht nach Südamerika reisen und stattdessen in Österreich trainieren. Das liegt aber nicht daran, dass ihr Knie der Belastung nicht standhält, sondern viel mehr an den guten Bedingungen auf Europas Gletschern.

Deshalb sei ein Übersee-Trip nicht nötig. "Happy to be back on snow und happy, dass die Bedingungen auf Europas Gletscher so gut sind, dass eine Übersee-Reise für mich heuer nicht nötig sein wird", verrät die zweifache Gesamtweltcupsiegerin auf Facebook.

So steht es um den Sölden-Start

Ob sie nach ihrer schweren Knieblessur (Kreuz- und Seitenband im rechten Knie gerissen, dazu auch die Patellasehne durch), die sich sich im letzten Jahr vor dem Saisonauftakt zuzog, rechtzeitig für den Saisonstart in Sölden am 22. Oktober 2016 fit wird, sei hingegen noch nicht sicher.

Veith kündigte zuletzt an, dass die Entscheidung über einen Start am Rettenbachferner erst kurz vor dem Rennen fallen werde.

Marcel Hirscher zeigt uns seine Heimat:

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare