Svindal nach Kombi-Sturz angeschlagen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Für Aksel Lund Svindal endet der Kombi-Slalom in Kitzbühel mit einem Ausfall.

Der Norweger, nach dem Super G an der Spitze der Wertung, fädelt unmittelbar bei der 1. Zwischenzeit des Slaloms ein und kommt zu Sturz. Er fährt selbst ins Ziel, hinkt aber beim Abgang.

"Beim Einfädeln habe ich mir den Oberschenkel-Muskel leicht eingerissen. Es ist etwas steif. Aber der Physio hat gemeint, es wird morgen okay so", so Svindal im Anschluss an die Siegerehrung für den Super G.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare