Kristoffersen: "Ich fahre einfach nur"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Henrik Kristoffersen erklärt nach seinem fünften Sieg im sechsten Saison-Slalom sein Erfolgsrezept.

"Ich fahre einfach nur. Es macht so viel Spaß", sagt der Norweger, der am Ganslernhang in Kitzbühel von Rang zwölf zum Sieg fuhr. "Von Platz zwölf ganz nach vor - das ist einer der eindrucksvollsten Siege für mich selbst."

"Es war am Limit", gibt der 21-Jährige zu, "acht Zehntel sind viel, aber mein Topspeed ist so hoch, auch wenn ich Fehler mache".

Kristoffersen, der sich drei Hundertstel vor Hirscher durchsetzte, denkt in der Stunde des Erfolges aber auch an seinen verletzten Teamkollegen Aksel Lund Svindal

"Das war gestern ein trauriger Tag. Aksel ist ein großes Idol von mir. Ihn zu verlieren, ist sehr traurig für mich. Für ihn ist es schlimm, aber auch für das gesamte Team. Ich kann es aber nicht ändern und muss meine Sache durchziehen", sagt der Norweger.

Zum Abschluss des Hahnenkamm-Wochenendes gibt es eine Slalom-Show. Henrik Kristoffersen gewinnt von Rang 12 nach Lauf 1. Die besten Bilder... Bild 1 von 16
Marcel Hirscher muss sich dem Norweger nur hauchdünn geschlagen geben - er verpasst seinen 2. Kitzbühel-Sieg um 3 Hundertstel. Bild 2 von 16
Bild 3 von 16
Bild 4 von 16
Bild 5 von 16
Bild 6 von 16
Bild 7 von 16
Bild 8 von 16
Bild 9 von 16
Bild 10 von 16
Bild 11 von 16
Bild 12 von 16
Bild 13 von 16
Bild 14 von 16
Bild 15 von 16
Bild 16 von 16
Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare