Reichelt: "Das war haarscharf"

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Hannes Reichelt rettete im Super G in Kitzbühel mit Rang drei die Ehre der ÖSV-Herren.

Ein noch besseres Ergebnis verspielte der Salzburger in der Traverse. "Ich bin sehr zufrieden. Die Fahrt war am Limit, aber das muss hier so sein", so der 35-Jährige.

"Ich habe mir das Video vom letzten Jahr angesehen und habe gemerkt: Wenn man da runter nicht volles Risiko nimmt, dann ist man nicht dabei", erklärt er seine Taktik.

󾍔󾀼󾟕 @hahnenkammrennen @salomonracing @spar_oesterreich #traverse #glück #gehabt #3 #platz

Posted by Hannes Reichelt on Freitag, 22. Januar 2016

"Das war haarscharf"

Da er in der Traverse die unterste Linie erwischte, wurde es bei der Ausfahrt eng. Nur durch eine akrobatische Einlage (Innenski angehoben, nur am Außenski gefahren) blieb Reichelt im Kurs. "Das war sehr knapp beim blauen Tor, das war haarscharf", schnauft er durch.

"Ich habe wirklich das getan, was ich auch in der Abfahrt gern tue. Ich bin voll am Limit gefahren, ich habe Vollgas gegeben."

Kitzbühel-Spezialist?

Für Reichelt ist es bereits die vierte Podest-Platzierung in Kitzbühel. Neben seinem Sieg in der Abfahrt vor zwei Jahren jubelte er 2013 über Rang drei in der Abfahrt und 2006 über den dritten Platz im Super G.

"Kitzbühel-Spezialist würde ich im Super G definitiv nicht sagen - es ist erst mein zweites Podium", winkt er trotz seiner guten Ergebnisse ab.

"Der Druck fällt ab"

Das gute Resultat gibt auch Rückendwind für die Abfahrt am Samstag (11:45 Uhr LIVE im LAOLA1-Ticker). "Das gibt sicher Selbstvertrauen. Ein bisserl Druck fällt da ab", zeigt sich der Radstädter erleichtert.

Die Streif bleibt jedoch die Streif. Und damit eine der schwersten Abfahrten der Welt. "Wenn man sagen kann, dass man auf der Streif lockerer fahren kann, dann ist das jetzt so", bestätigt der Super-G-Weltmeister.

Das Kitzbühel-Wochenende beginnt mit einem Spektakel. Der Super G sorgt für Spannung und spektakuläre Bilder: Bild 1 von 18
Über den Sieg jubelt der Top-Favorit: Aksel Lund Svindal feiert seinen zweiten Kitzbühel-Sieg - und seinen siebenten Saisonsieg! Bild 2 von 18 | © GEPA
Hannes Reichelt schafft als Dritter den Sprung aufs Podest. Bild 3 von 18 | © GEPA
Andrew Weibrecht (USA) jubelt über Rang zwei. Bild 4 von 18 | © GEPA
Bild 5 von 18 | © GEPA
Bild 6 von 18 | © getty
Bild 7 von 18 | © GEPA
Bild 8 von 18 | © GEPA
Bild 9 von 18 | © GEPA
Bild 10 von 18 | © getty
Bild 11 von 18 | © GEPA
Bild 12 von 18 | © GEPA
Bild 13 von 18 | © getty
Bild 14 von 18 | © GEPA
Bild 15 von 18 | © GEPA
Bild 16 von 18 | © getty
Bild 17 von 18 | © GEPA
Bild 18 von 18 | © getty
Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare