Spielorte der Eishockey-WMs 2021 und 2022 bestimmt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der Eishockey-Weltverband IIHF hat die Weltmeisterschafts-Spielorte der Top-Division für die Jahre 2021 und 2022 festgelegt.

Beim jährlichen Kongress im Rahmen der A-WM in Köln bekommt die gemeinsame Bewerbung von Weißrussland und Lettland mit den Spielorten Minsk und Riga den Zuschlag. Finnland, das mit den Städten Helsinki und Tampere unterliegt, wird die Austragung 2022 zugesprochen.

Auch die Austragungsländer der kommenden Turniere im Nachwuchs und bei den Damen sind nun bekannt.

Österreichs U20-Team wird von 10.-17.12.2017 in der Division IA nach Frankreich reisen. Das Turnier wird in Courchevel und Meribel ausgetragen. Die U18 folgt in der Division IB von 14.-20.04.2018, sie wandelt auf den Spuren des A-Teams und muss in der Ukraine (Odessa) ran.

Die Damen freuen sich über eine Aufstockung der Top-Division, womit es nirgends einen Absteiger geben wird. Mit einem ersten Platz beim Turnier der Division IA im französischen Straßburg (8.-14.04.2018) können sie einen Platz bei der A-WM 2019 in Finnland holen.

Die weibliche U18 spielt von 8.-14.01.2018 in Asiago (Italien).


Textquelle: © LAOLA1.at

A-WM: Tapfere Deutsche können Kanada nicht aufhalten

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare