Vanek nach 1:4 im Semifinale gegen Schweden

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Kanada präsentiert sich beim World Cup of Hockey in Toronto weiter bestens in Schuss. Die Gastgeber gewinnen auch ihr 3. Spiel, besiegen Team Europa mit 4:1 und treffen nun im Semifinale als Gruppen-Sieger entweder auf Nordamerikas U23-Auswahl oder Russland.

Europa spielt als Gruppen-Zweiter im Halbfinale gegen Gruppen-Sieger Schweden (Sonntag, 19 Uhr).

Thomas Vanek und seine Kollegen sind gegen Kanada (20:46 Torschüsse) chancenlos. Towes (2), Crosby, Couture bzw. Marian Hossa erzielen die Tore.

Vanek agiert unauffällig

Der 32-jährige Vanek (im Bild gegen Kanadas Joe Thornton), als einziger Österreicher in dem von Ralph Krueger betreuten Team Europa, kommt nur auf 10:23 Minuten Eiszeit, verbucht keinen Torschuss und steht bei zwei Gegentreffern auf dem Eis.

"Wir sind als Außenseiter nach Toronto gekommen und wollten ins Semifinale", erklärt der Schweizer Verteidiger Roman Josi und meint weiter: "Wir sind glücklich über Rang zwei und jetzt wollen wir ins Finale."

Crosby erzielt "Tor des Abends"

Kanadas Superstar Sidney Crosby (5.) erzielt das 1:0 auf spektakuläre Weise. Der 29-jährige Stürmer der Pittsburgh Penguins nimmt die Scheibe hinter dem Tor an und überlistet blitzschnell Europas Goalie Jaroslav Halek,. Der Slowake zählt allerdings zu den Stützen der Europäer und pariert 43 Schüsse auf sein Gehäuse.

Jonathan Toews gelingt das 2:0 (20.) und der Torjäger der Chicago Blackhawks sorgt nach dem 1:2 durch den Slowaken Marian Hossa (25.) auch für das 3:1 (35.). Im Schluss-Drittel gelingt Logan Couture (58.) noch das 4:1.

Kanada dominiert das exklusive Event und beendet die Gruppe A nach einem 6:0 gegen Tschechien, dem 4:2 gegen die USA und dem 4:1 gegen Europa makellos. Im Halbfinale treffen die "Ahornblätter" nun auf die Jungstars aus Nordamerika oder Russland.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare