NHL: Rookie schießt Penguins zum Sieg

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Pittsburgh Penguins machen einen weiteren Schritt in Richtung Stanley Cup.

Dank eines 2:1-Erfolgs nach Overtime gegen die San Jose Sharks in Spiel 2 liegen die "Pens" in der "best of seven"-Finalserie der NHL bereits mit 2:0 in Front.

Nach Phil Kessels Führungstreffer (29.) gelingt Sharks-Verteidiger Justin Braun (56.) kurz vor Ende der regulären Spielzeit der Ausgleich.

In der Verlängerung avanciert Conor Sheary zum Helden: Der 23-jährige Rookie schießt die Penguins nach 2:35 Minuten zum Sieg.

Stand in der Serie: 0:2

Was für ein Thriller!

Die Penguins gewinnen auch das zweite Heimspiel und erfüllen damit zumindest die Pflicht im Stanley-Cup-Finale.

Im ersten Drittel vergeben beide Teams mehrere Großchancen. Aufseiten der Gastgeber trifft Chris Kunitz die Stange, auf der anderen Seite scheitert Tomas Hertl gleich zweimal am Aluminium.

Im Mitteldrittel bricht Phil Kessel (29.) die Torsperre nach schönem Zuspiel von Nick Bonino. Im Schlussabschnitt drücken die Sharks auf den Ausgleich, Chris Tierney scheitert an der Latte. Doch auch die Penguins kommen zu guten Möglichkeiten, Kessels Schuss landet ebenfalls am Pfosten.

Als es nach einem knappen Erfolg für die Hausherren aussieht, erzielt Justin Braun (56.) sein erstes Tor in diesen Playoffs und sorgt so für die Overtime.

Nach nur zweieinhalb Minuten der Verlängerung gewinnt Sidney Crosby ein Bully im Angriffsdrittel, Kris Letang findet Conor Sheary mit einem schönen Zuspiel und der 23-jährige Rookie trifft zum Sieg.

Pittsburg geht damit in der Serie mit 2:0 in Führung. Spiel 3 steigt in der Nacht auf Sonntag (MEZ) in San Jose.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare