Flyers-Goalie treibt Capitals zur Verzweiflung

Aufmacherbild Foto: © getty

Goalie Michal Neuvirth ist der umjubelte Held der Flyers. Der 28-jährige Tscheche bietet in Spiel 5 der Washington Capitals gegen Philadelphia eine außergewöhnliche Leistung, pariert alle 44 Schüsse auf sein Tor und rettet den Klub von Michael Raffl nach einem 2:0 in Playoff-Spiel 6.

Ryan White (28.) und Chris VandeVelde (60./EN) erzielen die Flyers-Tore, die lediglich 11 Torschüsse abgeben.

Die NY Islanders gewinnen bei den Florida Panthers in der 2. Overtime mit 2:1 und führen in der Serie 3:2.

Stand in der "Best-of-seven"-Serie - 3:2

Teufelskerl Michal Neuvirth (Bild). Der Tscheche, seit zehn Jahren in Übersee unter anderem in der OHL, ECHL, AHL und der NHL tätig, erlebt gerade seine aufregdenste Zeit als Profi-Tormann.

Ausgerechnet gegen die Washington Capitals, bei denen Neuvirth 2008/2009 seine NHL-Karriere startete, feiert der 28-Jährige seinen größten Erfolg. Über die Buffalo Sabres und die New York Islanders kam der Tscheche nach Philadelphia und nach dem unglaublichen Patzer von Steve Mason in Spiel 3 fasst Neuwirth sein Glück beim Schopf.

75 von 76 Schüssen pariert

Bester Spieler beim 2:1-Heimsieg und überragend beim 2:0 in Washington. Besser kann ein Spieler seine ersten beiden Playoff-Partien nicht bestreiten. Neuvirth pariert in den zwei Spielen gegen die Caps 75 der 76 Schüsse.

"Ich liebe es, wenn ich viel Arbeit habe, das pusht mich enorm", erklärt Neuvirth. "Ich genieße die Spiele. Die Abwehrspieler haben zuletzt einen guten Job erfüllt. Ich hatte fast immer freie Sicht auf den Puck. Wir nehmen wenig Strafen und halten uns an das System", analysiert der Tscheche seine beiden Auftritte.

Der Villacher Michael Raffl spielt bei 11:44 Minuten Eiszeit eine unauffällige Partie und verbucht keinen einzigen Torschuss. Wobei das nicht verwundert, da die Flyers lediglich elf Mal auf das Caps-Tor feuern. Nach sechs Schüssen im 1. Drittel, folgen lediglich noch zwei bzw. drei Torschüsse in den weiteren Abschnitten...

Mit viel Glück und einem außerirdischen Neuvirth schaffen die Flyers ein 6. Spiel (Sonntagabend in Philadelphia) gegen den überlegenen Sieger der Regular Season.

Stand in der "Best-of-seven"-Serie - 2:3

Das Duell zwischen den Panthers und den Islanders ist nichts für schwache Nerven. Spiel 5 wird erst in der 2. Overtime entschieden. Alan Quine schafft in der 97. Minute im Überzahlspiel den 2:1-Siegtreffer für die Islanders, nachdem Frans Nielsen (14.) bzw. Aleksander Barkov (42.) für das 1:1 nach 60 Minuten sorgen.

Der Deutsche Thomas Greiss im Tor der Isles mit 47 Saves und sein Gegenüber Roberto Luongo (40 Saves) werden neben dem Overtime-Torschützen in die "Three Stars" gewählt.

Im Heimspiel morgen Sonntag können die Islanders den Sack zumachen und in die 2. Playoff-Runde einziehen.

 

LAOLA Meins

Michael Raffl

Verpasse nie wieder eine News ZU Michael Raffl!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare