Vanek meldet sich mit zwei Assists zurück

Aufmacherbild Foto: © getty

Die von Minnesota-Coach Mike Yeo verordnete Nachdenkpause für Thomas Vanek hat anscheinend Wirkung gezeigt.

Nachdem der österreichische NHL-Export vor drei Tagen gegen St. Louis überraschenderweise nicht im Kader der Wild stand, darf der 32-Jährige im Heimspiel gegen die Dallas Stars wieder auf das Eis und schreibt sich prompt mit zwei Assists auf das Scoreboard.

Am Ende setzt es freilich trotzdem eine knappe 3:4 (2:1, 0:2, 1:0, 0:1)-Niederlage in der Verlängerung für Minnesota.

Auch Raffl und Grabner verlieren

Auch für die beiden anderen rot-weiß-roten NHL-Legionäre läuft es nicht nach Wunsch. Michael Grabner unterliegt mit den Toronto Maple Leafs bei den Calgary Flames mit 3:4 (1:2, 1:2, 1:0). Der Villacher gibt zwei Torschüsse ab und kommt insgesamt auf 15:33 Minuten Eiszeit.

Michael Raffl kassiert mit den Philadelphia Flyers eine 1:4 (0:2, 0:1, 1:1)-Heimpleite gegen die Anaheim Ducks. Der Kärntner feuert einen Torschuss ab und steht nur 9:37 Minuten auf dem Eis.

Vanek kehrt in dritte Linie zurück

Vanek kehrt gegen die Stars wieder in seine angestammte dritte Linie zurück und verdrängt damit seinen Ersatzmann Jason Zucker wieder in die vierte Linie. Durch den Ausfall der beiden Top-Verteidiger Jonas Brodin und Jared Spurgeon haben die Wild aber vor allem in der Defensive einige Probleme.

Erik Haula bringt Minnesota nach Vorarbeit von Vanek und Ryan Suter bereits in der fünften Minute in Führung. Den Stars gelingt zwar dank Alex Goligoski der baldige Ausgleich (10.), Justin Fontaine sorgt nach Assists von Vanek und Haula dennoch für eine knappe 2:1-Führung nach dem ersten Drittel.

Vanek: "Müssen derzeit perfekt spielen"

Im Mitteldrittel dreht Dallas die Partie dank Treffern von Jason Demers (25.) und Patrick Eaves (31./PP). Mikko Koivu (42./PP) schießt die Wild in die Overtime, in der John Klingberg nach nur 2:39 Minuten das Siegtor für die Gäste erzielt.

"Wir haben grundsätzlich ein gutes Spiel abgeliefert, derzweit müssen wir aber perfekt spielen, um einen Sieg einfahren zu können", resümiert Vanek nach der Partie. Minnesota ist vor eigenem Publikum seit sechs Spielen sieglos. Zuletzt konnten die Wild in der eigenen Halle am 28. Dezember gegen Detroit gewinnen.

Im Kampf um die Playoffs liegt Minnesota mit drei bzw. zwei Spielen weniger zwei Punkte hinter Colorado und Nashville.

LAOLA Meins

Thomas Vanek

Verpasse nie wieder eine News ZU Thomas Vanek!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare