Raffl spielte zwei Partien mit Kieferbruch

Aufmacherbild
 

Das Übersee-Abenteuer von Thomas Raffl ist nach wie vor mit Pech behaftet. Augenscheinlich geht der Villacher aber an seine Schmerzgrenze, um seinen NHL-Traum wahr werden zu lasen. So absolvierte er vergangenes Wochenende zwei AHL-Partien trotz Kieferbruchs.

Die Verletzung hatte sich Raffl bei einem Puck-Treffer im Training der Manitoba Moose zugezogen. Aufgefallen war diese erst aber nach den beiden Spielen am vergangenen Wochenende, als sich Raffl wegen einer Rückenblessur untersuchen ließ.

Es wird mit einer mehrwöchigen Zwangspause gerechnet. Der Stürmer, der sich gleich in seinem ersten AHL-Spiel an den Rippen verletzt hatte, konnte bislang erst zehn von 24 möglichen Spielen absolvieren und hält bei einem Treffer.

Die Moose schlugen am Mittwoch ohne Raffl San Antonio mit 5:1.

LAOLA Meins

Thomas Raffl

Verpasse nie wieder eine News ZU Thomas Raffl!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare