"Zerbreche mir darüber nicht mehr meinen Kopf"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach dem klaren Scheitern in der Olympia-Qualifikation ist Thomas Vanek enttäuscht von der Entwicklung im österreichischen Eishockey.

In der "Kleinen Zeitung" kritisiert der NHL-Legionär: "Ich sage schon seit zehn Jahren, dass sich das österreichische Eishockey, die Philosophie, ändern muss. Man muss mehr in den Nachwuchs investieren, auf die Zukunft bauen. Die Liga muss sich ändern, man kann nicht zehn, zwölf oder 13 Ausländer pro Klub haben."

Der Steirer selbst will sich nicht mehr einbringen.

"Ich habe das immer wieder betont, habe versucht zu helfen. Aber geändert hat sich nicht viel. Deswegen zerbreche ich mir darüber nicht mehr meinen Kopf", zeigt sich der 32-Jährige ernüchtert.

"Habe noch gute drei, vier Jahre in mir"

Seine eigene Karriere würde sich langsam dem Ende zuneigen: "Wenn man sich die neue NHL anschaut: Die wird immer jünger, vor allem aufgrund des Salary Caps, der Gehaltsobergrenze. Auf der anderen Seite glaube ich aber, dass ich noch gute drei, vier Jahre in mir habe."

Am Donnerstag startet Vanek mit seinem Neo-Arbeitgeber Detroit in Tampa Bay in die neue NHL-Saison. Bei den Red Wings wolle er nach seiner enttäuschenden Station in Minnesota sein Spiel wiederfinden und Erfolg haben: "Wenn das gelingt, würde ich auf alle Fälle gerne bleiben. Ich glaube, Detroit ist eine gute Station für mich, deshalb habe ich ja auch unterschrieben. Und hoffentlich wird auch meine Zukunft hier sein."

"Es war mein Wunsch, kurzfristig zu unterschreiben"

Mitte August ist er an den neuen Wohnort gezogen, mit seiner Familie lebt er rund eine halbe Stunde außerhalb von Detroit - zur Miete, weil es in der NHL schwierig vorherzusagen sei, was passieren wird.

"Bevor ich in Detroit unterschrieben habe, habe ich mit einigen Kollegen gesprochen, die hier gespielt haben. Und da ging es darum, wie es sich dort wohnt, wie die Schulen sind. Das sind natürlich Fragen, die du dir nicht stellst, wenn du Single bist oder noch keine Kinder hast."

Der Einjahres-Vertrag bei den Red Wings sei sein Vorschlag gewesen, dafür hätte er andere Angebote über einen längeren Zeitraum ausgeschlagen: "Ich wollte einfach nur einen Einjahres-Vertrag haben und mein Spiel wiederfinden. Es war also mein Wunsch, kurzfristig zu unterschreiben - und nicht der der anderen Seite."


Im Überblick: Alle Österreicher, die jemals in der NHL gespielt haben

Reinhard Divis - Torhüter

Bild 1 von 14 | © getty

Der Goalie absolvierte von 2001 bis 2006 28 Spiele in der NHL und kassierte 3,32 Gegentore pro Spiel.

Bild 2 von 14 | © getty

Christoph Brandner - Flügelstürmer

Bild 3 von 14 | © getty

2003/04 durfte er bei den Minnesota Wild 35 Mal ran, dabei erzielte er vier Tore und fünf Assists.

Bild 4 von 14 | © getty

Thomas Pöck - Verteidiger

Bild 5 von 14 | © getty

Von 2003 bis 2009 absolvierte er für die New York Rangers und die New York Islanders 118 NHL-Spiele - acht Tore und neun Assists sind die Ausbeute.

Bild 6 von 14 | © getty

Thomas Vanek - Flügelstürmer

Bild 7 von 14 | © getty

Siet 2005 ist er in der NHL aktiv. Für die Buffalo Sabres, NY Islanders, Montreal Canadiens und Minnesota Wild verbuchte er in 817 Spielen 649 Scorerpunkte (316 Tore, 333 Assists).

Bild 8 von 14 | © getty

Andreas Nödl - Flügelstürmer

Bild 9 von 14 | © getty

Für die Philadelphia Flyers und die Carolina Hurricanes brachte er es zwischen 2008 und 2013 auf 183 Spiele, 15 Tore und 21 Assists.

Bild 10 von 14 | © getty

Michael Grabner - Flügelstürmer

Bild 11 von 14 | © getty

Seit 2009 ist der Kärntner in der NHL. 397 Spiele hat er für die Vancouver Canucks, NY Islanders und Toronto Maple Leafs absolviert und dabei 104 Tore sowie 69 Assists verbucht.

Bild 12 von 14 | © getty

Michael Raffl - Flügelstürmer/Center

Bild 13 von 14 | © getty

Seit 2013 sammelte er 217 Einsätze für die Philadelphia Flyers. Seine Bilanz: 43 Treffer, 38 Vorlagen.

Bild 14 von 14 | © getty
LAOLA Meins

Thomas Vanek

Verpasse nie wieder eine News ZU Thomas Vanek!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

LAOLA Meins

NHL

Verpasse nie wieder eine News ZU NHL!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare