Die Rangers sind auswärts weiter eine Macht

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die New York Rangers siegen bei Minnesota Wild mit 3:2 und feiern den 26. Auswärts-Erfolg - die meisten aller NHL-Teams. Die Wild kassieren ihre vierte Niederlage in Serie.

Der Villacher Michael Grabner bleibt ohne Torschuss, spielt eine unauffällige Partie und steht bei einem Gegentreffer auf dem Eis. Brady Skjel (17.), Oscar Lindberg (28.) und Jimmy Vesey (38.) bzw. Eric Staal (13.) und Matt Dumba (55./PP) erzielen die Tore. Die Rangers (45-24-3) behaupten Rang vier in der Eastern Conference.

Wild mit Negativlauf, Hawks mit Erfolgsserie

Minnesota Wild (43-21-6) bleibt in der Western Conference trotz der sechsten Niederlage in den letzten sieben Spielen erster Verfolger von Spitzenreiter Chicago.

Die Blackhawks kämpfen in Toronto die Maple Leafs mit 2:1 in der Verlängerung nieder und freuen sich über den vierten Sieg in Folge.

Jungstar Auston Matthews (9.) schießt Toronto mit seinem 32. Saisontreffer in Führung, John Hayden (31.) gelingt mit seinem ersten Saisontreffer der Ausgleich für die Hawks. Ryan Hartman wird 17 Sekunden vor Ablauf der Overtime mit seinem Treffer nach 4:43 Minuten der Verlängerung zu Chicagos Matchwinner.

Ducks besiegen Sharks

Im Spitzenspiel im Westen siegen die Anaheim Ducks bei den San Jose Sharks mit 2:1. Damit rücken die Ducks Pacific-Division-Leader San Jose bis auf vier Punkte nahe. Patrick Eavens trifft für die Gäste nach nur 39 Sekunden, Logan Couture (20./PP) gelingt in der Überzahl der Ausgleich, ehe Jakob Silfverberg (34.) den Siegtreffer für die Ducks erzielt.

Die Edmonton Oilers gewinnen ihr Heimspiel gegen die Vancouver Canucks mit 2:0, die St. Louis Blues feiern bei den Arizona Coyotes einen ungefährdeten 3:0-Erfolg.

Die Carolina Hurricanes (zwei Tore von Jeff Skinner) bezwingen die Nashville Predators 4:2.

Capitals erreichen 100 Punkte und die Playoffs

Die Washington Capitals fixieren mit dem 5:3 bei Tampa Bay Lightning als erstes Team die Playoff-Teilnahme und halten als NHL-Spitzenreiter bei 100 Punkten. T.J. Oshie (4./PP, 12., 60.) ist mit seinem Hattrick für die Caps der Spieler des Abends.

Die Montreal Canadiens setzen sich gegen die Ottawa Senators mit 4:3 im Penaltyschießen durch und die Columbus Blue Jackets siegen bei den New York Islanders mit 3:2 in der Verlängerung. Cam Atkinson fixiert nach 1:19 Minuten der Overtime mit seinem 33. Saisontreffer den Erfolg der Blue Jackets.

Detroit schießt Colorado mit 5:1 vom Eis.

Textquelle: © LAOLA1.at

Premier League: Die Highlight-Videos der 29. Runde

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare