Canadiens gewinnen Spitzenspiel

Aufmacherbild

Das Spitzenspiel in der Eastern Conference der NHL wird zu einer klaren Angelegenheit für die Montreal Canadiens, die bei den New York Rangers mit 5:1 gewinnen. Und das, obwohl Star-Goalie Price nach 40 Minuten verletzt raus muss. Smith-Pelly trifft bei den Gästen doppelt.

Die Rangers bleiben in der Metropolitan Division zwar voran, doch Verfolger Washington rückt durch einen 5:3-Heimsieg über Winnipeg, dem 3. in Serie, bis auf 3 Zähler heran. Kuznetsov glänzt mit einem Tor und 2 Assists.

Overtime-Sieg für die Penguins

Sidney Crosby schnürt Mittwoch-Nacht gegen St. Louis einen Doppelpack, dennoch dauert es bis in die Verlängerung, ehe das Tor von Evgeni Malkin zum 4:3-Endstand die Pittsburgh-Fans erlöst.

Patrick Kane steuert zum 5:2-Sieg seiner Chicago Blackhawks bei den San Jose Sharks zwei Assists bei, womit er seinen Punkte-Streak auf nunmehr 17 Spiele und 28 Punkte ausbaut.

Die Ottawa Senators können mit einem 5:3 bei Colorado Avalanche, ihrem 4. Sieg in Serie, Rang 2 in der Atlantic Division festigen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare