Franchise-Rekord! Capitals mit 55. Saisonsieg

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Washington Capitals sind in der NHL so stark wie noch nie.

Die Caps fahren gegen Colorado einen klaren 4:2-Auswärtssieg ein und stellen damit einen neuen Franchise-Rekord auf.

Mit dem 55. Saisonsieg toppt der Hauptstadt-Klub die bisherige Bestmarke von 54 Erfolgen aus der Saison 2009/10.

Vor einem Rekord steht auch Goalie Braden Holtby, der 17 Saves beisteuert und sein 47. Spiel in dieser Saison gewinnt. Damit fehlt nur noch ein Sieg auf den NHL-Rekord von Martin Brodeur (NJ Devils, 2006/07).

Zudem baut Alex Ovechkin seine Führung in der Torschützenliste mit seinem 45. Saisontreffer aus.

Colorado liegt hingegen bei einem Spiel weniger weiterhin fünf Punkte hinter Thomas Vaneks Minnesota Wild, die den zweiten Wild-Card-Platz im Westen einnehmen.

Predators lösen Playoff-Ticket

Durch die Niederlage Colorados dürfen sich die spielfreien Predators über ihr Playoff-Ticket freuen.

Nashville, derzeit auf dem ersten Wild-Card-Platz im Westen, kann nicht mehr von den Wild-Card-Plätzen verdrängt werden.

Zudem greifen sie noch NHL-Champion Chicago Blackhawks an, die derzeit noch mit vier Punkten Vorsprung auf dem dritten Platz in der Central Divison liegen.

Seabrook erlöst Blackhawks, lange Sperre für Keith

Die Hawks erledigen ihre Aufgabe mit einem mühevollen 5:4-Overtime-Sieg gegen die Winnipeg Jets.

Den entscheidenden Treffer markiert Brent Seabrook nach nur 1:02 Minuten der Verlängerung. In der regulären Spielzeit hatte Artemi Panarin zwei Tore beigesteuert.

NHL-Scoring-Leader Patrick Kane erreicht mit seinem Treffer zum ersten Mal in seiner Karriere die 40-Tore-Marke.

Eine schlechte Nachricht gab es für die Blackhawks aber trotzdem. Duncan Keith, der zuletzt gegen die Minnesota Wild mit einem Stockschlag gegen Charlie Coyle für eine blutende Wunde sorgte, wird vom Department of Player Safety für sechs Spiele gesperrt.

Damit wäre er inklusive dem ersten Spiel in den Playoffs nicht spielberechtigt. Außerdem muss er eine Geldstrafe von rund 131.000 Euro bezahlen.

Krejci bei Bruins-Sieg gegen St. Louis überragend

Die Boston Bruins fahren im Kampf um die Playoffs einen wichtigen und zugleich spektakulären 6:5-Sieg gegen die St. Louis Blues ein.

Im Mittelpunkt steht David Krejci, der zwei Treffer und zwei Assists beisteuert. Die Vorentscheidung erzwingt Patrice Bergeron mit seinem 30. Saisontor zum zwischenzeitlichen 6:4 mit 3:24 Minuten auf der Uhr.

Ducks verpassen Sprung an die Spitze der Pacific Divison

Die Anaheim Ducks verpassen mit einem 2:3 gegen die Vancouver Canucks den Sprung zurück an die Spitze der Pacific Divison, welche die Los Angeles Kings mit einem Punkt mehr anführen.

Den entscheidenden Treffer für die Canucks gegen sein Ex-Team erzielt Emerson Etem 6:37 Minuten vor dem Ende.

LAOLA Meins

NHL

Verpasse nie wieder eine News ZU NHL!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare