AufmacherbildFoto: © getty

Blackhawks feiern 12. Sieg in Folge

Die Chicago Blackwhawks sind weiterhin das Team der Stunde in der NHL.

Der amtierende Stanley-Cup-Sieger feiert in der Nacht auf Mittwoch einen ungefährdeten 4:1 (1:0, 2:1, 1:0)-Erfolg bei den Nashville Predators und fährt damit seinen bereits zwölften Sieg in Folge ein.

Die Blackhawks führen damit weiter souverän die Western Conference mit fünf Punkten Vorsprung auf die Dallas Stars an. Die Texaner verlieren das Verfolger-Duell bei den Los Angeles Kings mit 2:3 (2:2, 0:0, 0:1).

Die Kalifornier, überlegener Leader in der Pacific Division, haben damit nur mehr zwei Punkte Rückstand auf die Stars.

Tampa Bay gewinnt Schützenfest

Tampa Bay Lightning gewinnt ein 6:4 (2:2, 2:0, 2:2)-Schützenfest gegen die Edmonton Oilers. Die Montreal Canadiens verlieren zuhause 1:4 (0:1, 1:1, 0:2) gegen die Boston Bruins.

Die New Jersey Devils holen einen 4:2 (1:1, 2:1, 1:0)-Heimsieg über Calgary. Die New York Rangers zwingen die Vancouver Canucks iin der Overtime mit 3:2 (0:1, 1:1, 1:0, 1:0) in die Knie. Das Sieg-Tor besorgt J.T. Miller in der vierten Minute der Nachspielzeit.

Die Washington Capitals gewinnen bei den Columbus Blue Jackets mit 6:3 (2:1, 3:1, 1:1).

Mehr zum Thema COMMENT_COUNT Kommentare
Zum Seitenanfang»