WM-Aus für ÖEHV-Torschützen Petrik

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Schlechte Nachrichten für Österreichs Eishockey-Nationalmannschaft.

Die Truppe von Teamchef Daniel Ratushny muss für die weiteren Spiele bei der WM der Division 1A in Katowice (POL) auf Niki Petrik verzichten.

Der Dornbirn-Stürmer bekommt beim 4:2 über Italien am Dienstag einen Schlagschuss auf die Hand und bricht sich dabei einen Finger sowie den Knöchel. Dabei handelt es sich ausgerechnet um jenen Finger, an dem der 32-Jährige heuer schon einmal eine Fraktur hatte.

Petrik konnte sich in Katowice einmal in die Torschützenliste eintragen, beim 3:1 über Japan hatte er für die schnelle Führung gesorgt.

Österreich trifft im vorletzten Match am Mittwoch auf Polen. Der Gastgeber verhalf der ÖEHV-Auswahl mit einem überraschenden 4:1 über Favorit Slowenien zur Tabellenführung.


Österreich - Polen am Mi., 20 Uhr im LIVE-Ticker



LAOLA Meins

ÖEHV-Nationalteam

Verpasse nie wieder eine News ZU ÖEHV-Nationalteam!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare