KAC befördert Mellitzer zum Head-Coach

Aufmacherbild

In Klagenfurt hat man die Weichen für die Zukunft gestellt.

Der Vorstand der Rotjacken spricht Alexander Mellitzer sein Vertrauen aus und befördert den 35-Jährigen zum Head-Coach. Zumindest bis zum Ende der laufenden Saison wird Mellitzer den Tabellen-Sechsten der EBEL betreuen.

"Er hat sowohl im Vorjahr als auch in dieser Saison als Interimstrainer bewiesen, dass er einen frischen Wind in die Mannschaft bringen kann", meint Vizepräsident und Sportlicher Leiter Hellmuth Reichel.

Der KAC bleibt damit der einzige Klub der Liga mit einem österreichischen Trainer.

"Ich denke, dass es ein klares Zeichen des EC KAC ist, dass mit Alexander Mellitzer ein junger, österreichischer Trainer zukünftig eine noch größere Rolle in unserem Verein einnimmt. Gemeinsam mit seinem Assistenten Kirk Furey hat er neue, sehr interessante Ideen, die unserem Team sicherlich gut zu Gesicht stehen werden", so Reichel.

Neue Spielkultur angekündigt

Mellitzer empfindet die Beförderung als große Ehre und Auftrag: "Natürlich habe ich noch keinen großen Erfahrungsschatz als Head-Coach einer Profimannschaft vorzuweisen, aber ich kann versprechen, dass ich mein Bestes geben werde."

Dabei denkt er nicht nur kurzfristig: "Wir möchten hier gemeinsam eine neue Spielkultur, fußend auf einem starken Stamm österreichischer Spieler, aufbauen."

LAOLA Meins

KAC

Verpasse nie wieder eine News ZU KAC!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare