Kapitän Thomas Pöck verlässt den KAC

Aufmacherbild
 

Thomas Pöck und der KAC gehen ab sofort getrennte Wege. Wie die "Rotjacken" bekanntgeben, wird der auslaufende Vertrag des Kapitäns nicht mehr verlängert.

Pöck startete seine Karriere 1998 beim KAC, nach Auslandsengagements unter anderem in der NHL kehrte er 2013 zu seinem Stammverein zurück und wurde in der Saison 2015/16 zum Kapitän ernannt.

Insgesamt bestritt der 34-Jährige 254 Bewerbsspiele für die Kärntner, in denen er 108 Scorerpunkte sammeln konnte.

"Thomas Pöck hat eine eindrucksvolle Karriere hingelegt, die einst bei unserem Klub ihren Anfang genommen hat. Er war über viele Jahre hinweg ein toller Repräsentant des Vereins und der Stadt Klagenfurt, sein Werdegang soll Vorbild für alle rot-weißen Nachwuchsspieler sein. Wir wünschen ihm für die Zukunft nur das Beste und hoffen, dass sich unsere Wege irgendwann wieder kreuzen", sagt Dieter Kalt, Head of Hockey Operations des KAC.


LAOLA Meins

EBEL

Verpasse nie wieder eine News ZU EBEL!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare