Doug Mason ist beim KAC Geschichte

Aufmacherbild
 

Der Vorstand des KAC hat am Montagabend die sofortige Freistellung von Headcoach Doug Mason beschlossen.

Die Ära des kanadischen Trainers bei den Rotjacken endet damit nach 82 EBEL-Spielen (40 Siege, 42 Niederlagen). "Ich bin der Meinung, dass Mason nicht mehr das Optimum aus der Mannschaft herausgeholt hat", erklärt Vizepräsident und Sportchef Hellmuth Reichel.

Interimistisch übernimmt, wie schon im Vorjahr, Alexander Mellitzer (35) die Führung der Kampfmannschaft.

Einzelne Spieler seien zu weit von ihrem Leistungsmaximum entfernt. Gerade die letzten beiden Spiele (4:7 in Salzburg und 1:0 in Ljubljana) hätten gezeigt, das man es den Gegnern viel zu leicht macht, um zu Toren zu kommen, meint Reichel weiter.

Er übt aber nicht nur Kritik am 60-Jährigen Kanadier, der zuvor 13 Jahre lang als Trainer in Deutschland arbeitete und zwei Jahre lang den Schweizer Klub Zug betreut: 

"Doug Mason hat die Mannschaft im Vorjahr in einer schwierigen Situation übernommen und deutlich stabilisiert. Ich bin jedoch unter den aktuellen Umständen nicht davon überzeugt, dass wir mit ihm als Trainer die angestrebten zukünftigen Fortschritte erzielen können, daher wurde er von seinen Aufgaben entbunden."

Interimistisch übernimmt Alexander Mellitzer die Führung der Kampfmannschaft. Der 35-Jährige stand bereits im Vorjahr für drei Ligaspiele an der Bande der Rotjacken und leitet am Dienstag sein erstes Training.

General Manager Oliver Pilloni wurde damit beauftragt, verschiedene Möglichkeiten für die zukünftige Besetzung der Trainerposition auszuloten.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare