Neuer Headcoach für die Red Bulls

Aufmacherbild
 

Eishockey-Meister EC Red Bull Salzburg gibt Greg Poss als neuen Headcoach bekannt.

Der 51-jährige US-Amerikaner war zuletzt sieben Jahre in der ECHL tätig, davon verbrachte er die letzten sechs bei den Florida Everblades. "Die letzten Jahre waren eine schöne Zeit, aber jetzt freue ich mich auf Salzburg", erklärt der neue starke Mann der Bullen.

"Die Red Bulls sind eine Top-Adresse in Europa und bieten eine hervorragende Infrastruktur und Ressourcen, die ich bei meiner Arbeit nutzen möchte."

Poss freut sich auf die EBEL

Bei Poss herrscht große Vorfreude auf die EBEL, von der er weiß, dass sie "ähnlich der DEL ist. Auch in dieser Hinsicht freue ich mich darauf, wieder in die europäische Eishockey-Atmosphäre einzutauchen."

Der 51-Jährige gewann 2011/12 mit den Everblades den Kelly Cup, die Trophäe für den ECHL-Champion. Für das Team bedeutete dies eine Premiere. Davor war er bereits in Deutschland tätig.

Deutscher Meister mit Mannheim

Nachdem Poss zunächst drei Jahre in der zweiten Liga bei den Iserlohn Roosters verbrachte, führte er diese ins Oberhaus und verblieb weitere drei Saisonen. Es folgten zwei Spielzeiten als Headcoach bei den Nürnberg Ice Tigers, ehe er drei Jahre in Mannheim coachte.

Dort feierte er seinen bislang wohl größten Erfolg, als er mit den Adlern 2007 Deutscher Meister wurde. Nebenbei wurde ihm auch die Ehre zuteil, von 2004 bis 2005 das deutsche Nationalteam führen zu dürfen.

Als Spieler stürmte der US-Amerikaner zwischen 1985 und 1992 für die University of Wisconsin (NCAA), für die Maine Mariners (AHL) und Peoria Riverman (IHL).

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare